Der QR-Code – Hintergründe und Visionen, 2015

Vom 04.09.2015 in

Dieses Hybridbuch informiert erstmals und umfassend über das Phänomen »QR-Code«. Es bietet ein exklusives Interview mit dem japanischen Erfinder des QR, Visionen über die prägende Kraft des Smartphones, Anregungen für eine neue, innovative Kunst im öffentlichen Raum und veröffentlicht aufschlussreiche Gespräche mit Fachleuten aus Kunst, Kultur, Wissenschaft und Technik.
Der Bremer Medienkünstler Michael Weisser arbeitet im Rahmen seiner »ästhetischen Feldforschung« seit 2007 mit der besonderen Ästhetik und Funktion des QR. Seine ästhetischen »i:Codes« sind nicht nur multimedial in Galerien und Kunstvereinen zu erleben, sondern stehen auch als innovatives Medium für eine besondere Form von »Kunst im öffentlichen Raum«.
Die »i:Codes« zeigen im Vordergrund faszinierende Bilder und bieten im Hintergrund
intermediale Ereignisse als Videos, hypnotische Animationen, inspirierende
Musik, überraschende Weltklänge oder neue Formen von rezitierter Poesie.
»Auf der Suche nach der Geschichte und den Geheimnissen hinter dem QR-Code hat
Michael Weisser nach langer Forschung und vielen Diskussionen diese Publikation
erarbeitet, die man zu Recht als DAS Standardwerk zum QR-Code bezeichnen kann.«
Michael Haitel – Verleger