Der kleine Klang, Sonette 2008

Vom 05.05.2015 in

Ursprünglich ist das Sonett eine alte italienische Gedichtform, es wird als „Klanggedicht“ oder „kleines Tonstück“ übersetzt. In diesem Buch erhält das Sonett eine aktuelle experimentelle Bedeutung, weil es Themen aus unserer heutigen Zeit aufgreift und beleuchtet. Die Verse sind eigen, essentiell, zärtlich, selten gemein, gerne philosophisch, oftmals amüsant. Der Leser taucht in einen poetischen Mikrokosmos ein, der ihm den Blick auf das Hintergründige im Alltäglichen gestattet.