Bremen erlesen – Stadtführer, 2018

Vom 05.11.2018 in

»Bremen erlesen« ist ein Stadtführer der besonderen Art, der uns über die herkömmlichen touristischen Pfade hinaus auf verschlungene Wege und Abwege schickt. Der irische Autor Ian Watson, der schon über vier Jahrzehnte in Bremen lebt und arbeitet, lässt uns ›seine‹ Stadt mit anderen Augen sehen: Das eine Auge ist irisch, das andere bremisch. Das gibt dem Buch seinen eigenen Reiz, lässt Fremdes vertraut erscheinen und Vertrautes fremd. Dieser einzigartige Blick auf die Hansestadt ist eine Liebeserklärung mit Augenzwinkern und eine Gebrauchsanweisung für Bremen-Besucher und Bremer mit Besuch, für Studenten, Neu-Bremer und alle, die diese »schmucke, schmuddelig-liebenswerte Freie Hansestadt Bremen« und ihre Bewohner kennenlernen möchten und – zu kennen glauben. Alles, was man außer den Stadtmusikanten und dem SV Werder nicht kennt, sind zentrale Bestandteile seines Bremens: eine Stadtbibliothek als Hausbesetzerin des Polizeihauptquartiers, ein Hafenspeicher ohne Hafenbecken, Biersorten ohne Apostroph, einen Blindengarten, eine lange und lebendige Kaffeetradition, eine Stadt, die sich ständig neu erfinden musste, ein faszinierendes Bus- und Straßenbahnnetz, mit dem Besucher alles entdecken können, was die konventionellen Reiseführer ignorieren. Dazu gehören schöne Wohnviertel abseits von Roland, Rathaus und Schnoor – aber auch der zauberhafte Marktplatz erhält von ihm ein Liebeslied.