Augenblicke in Namibia – Gedichte, 2012

Vom 14.11.2013 in

Dieses Buch ist kein Reisehandbuch, keine systematische Landeskunde, kein bebilderter Fahrtenbericht. Was Sie in der Hand halten, ist eine Sammlung von Gedichten, die während und nach einer Reise durch Namibia entstanden sind. Trotz der Schrecken der Geschichte Namibias als Kolonie (erst des Deutschen Reiches, dann der Südafrikanischen Union) und der heutigen sozialen Probleme legte sich für Jens-Ulrich Davids ein poetischer Schimmer über das Land. Bei den Collagen der Künstlerin Monica Schefold handelt sich dabei – mit wenigen Ausnahmen – nicht um Illustrationen der Gedichte, sondern um eigenständige Kunstwerke, die, indem sie Stimmungen und Gefühle ausdrücken, mit den Versen in Zwiesprache treten. Immer mal wieder werden Wörter auftauchen, die für die, die nicht in Namibia waren, erklärt werden müssen: Ein knapp gehaltenes Glossar auf den letzten Seiten dieses Buches bietet erste Informationen.