Am Ende der Schuld, Roman 2015

Vom 11.03.2015 in

Jana ist eine geheimnisvolle Einzelgängerin. Nur stückweise erfährt man mehr von ihr. Und da ist noch Jochen, ein Teehändler aus Schwachhausen, der mit seiner Tochter Maren alleine lebt, diese beinahe abgöttisch liebt und nichts auf sie kommen lässt. Jana beobachtet Jochen heimlich, nach und nach dringt sie immer mehr in sein Leben ein. Irgendetwas aus der Vergangenheit scheint die beiden zu verbinden. Bei einem Geigen-Kurs freundet sie sich mit Maren an. Was hat Jana vor?

Alexa Stein zieht mit ihrer bildhaften Sprache den Leser hinein in die Gedankenwelt von Jana und Jochen, deren Leben so unterschiedlich zu sein scheinen, doch eng miteinander verwoben sind.