Als ich auf einer Nadelspitze schlief, Novellen 2009

Vom 19.07.2013 in

Es sind Bilder des Unbewussten, die sich eine Zeitlang mit der Realität verbinden, mit ihr verschmelzen, um sich dann doch wieder zu trennen und die Realität in einer veränderten Form zurücklassen. Diese einzigartigen Prosaminiaturen beschreiten eine Gradwanderung zwischen Realität und Groteske, zwischen Wirklichem und Unwirklichem, zwischen Bekanntem und Traumartigen. Mit viel Humor und manchmal auch mit einem Augenzwinkern enthalten die Texte Elemente der Fabel, des Märchens, des Surrealismus, also den Einbruch des Phantastischen, des Wunderbaren und der (alltäglichen) Wunder.