Wiederholte Verdächtigungen – Gespräch mit Jutta Reichelt [7:47]

 

Cover_Wiederholte_VerdächtigungenDie Bremer Autorin Jutta Reichelt erzählt in ihrem neuen Roman, an dem sie gut sechs Jahre arbeitete, ganz unaufgeregt von Menschen, die sich oder anderen keine Auskunft geben, keine Antwort geben können – über sich selbst. Esther Willbrandt hat mit ihr über das Buch gesprochen. Christoph ist verschwunden. Eigentlich wollte er nach ein paar Stunden wieder da sein, aber dann erhält seine Freundin eine SMS, er habe sich da „idiotisch in etwas verrannt“. Beunruhigt über sein Fernbleiben beginnt Katharina über die möglichen Ursachen zu spekulieren. Ihre Nachforschungen beginnen im Bremer Stadtteil Walle und reichen zurück bis in Christophs Kindheit. Verlief diese vielleicht anders, als er bisher angenommen hatte? Katharina und Christoph geraten immer mehr in den Strudel einer Entwicklung, die sie nicht mehr aufhalten, nicht mehr kontrollieren können.

>>mehr hören

Nordwestradio, 09.02.2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.