Marion Poschmann auf „Literarischem Landgang“ in Oldenburg

Das Projekt „Literarischer Landgang“, ein Reisestipendium durch das Oldenburger Land für hochkarätige deutschsprachige Schriftsteller, wird vom Literaturbüro Oldenburg auf der Grundlage einer Fördposchmann_landgangstipendium_copyright-literaturbuero-oldenburg_iierung durch die Kulturstiftung der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg vergeben. Es setzt einen deutlichen Akzent in der bundesweiten Literaturförderung und betont zugleich Regionalität.

Als zweite Stipendiatin trat die Schriftstellerin Marion Poschmann am 18. September ihre Erkundungsreise durch das Oldenburger Land an. Bis zum 26. September wird sie sich im Gebiet des ehemaligen Landes Oldenburg unterwegs sein. Im Oldenburger Land leben etwas mehr als 1 Million Menschen. Einigen von ihnen wird Marion Poschmann als Trägerin des Landgang-Stipendiums begegnen. Marion Poschmann wird mit der Bahn anreisen, die Rundtour jedoch auf eigenen Wunsch mit dem Fahrrad durchführen. Ihre Reise beginnt sie in Lohne. Von dort poschmann_landgangstipendium_copyright-literaturbuero-oldenburggeht es weiter nach Cloppenburg, Oldenburg, Delmenhorst, Brake, Jever, Westerstede und wieder zurück nach Oldenburg.

Marion Poschmann ist eine reisefreudige Schriftstellerin. Für ihre Prosatexte und Gedichte lässt sie sich gern von der Natur anregen. Auch im Mittelpunkt ihres aktuellen Gedichtbandes „Geliehene Landschaften“ steht die Naturbetrachtung. Er lässt seine Leser mit der Dichterin von Helsinki über Berlin bis Kyoto in Parks und Gartenanlagen reisen. Auch auf der Grundlage ihrer Beobachtungen der aktuellen Erkundungsreise verfasst sie einen literarischen Reisebericht, einen Essay oder eine Kurzgeschichte. Im Mai 2017 stellt sie den Text zusammen mit Monika Eden, der Leiterin des Literaturbüros Oldenburg, auf der Lesereise der Kulturstiftung der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg vor.

Fotos: Literaturbüro Oldenburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.