Literarische Wochen Bremerhaven [3:09]

LITWO_LOGO_BHV
Vom 15. Februar bis 3. März 2015 finden die Literarischen Wochen Bremerhaven statt. In diesem Jahr stehen sie unter dem Motto „Blick über die Grenze“. Geboten werden sechs Lesungen mit prominenten Vertretern der deutschen Gegenwartsliteratur. Unter anderem liest der Berliner Schriftsteller Sherko Fatah aus seinem Roman „Der letzte Ort“, in dem es um die Entführung zweier Männer im Irak geht. ein Deutscher und sein einheimischer Übersetzer wissen nicht, von wem sie entführt wurden, werden weitergereicht von Station zu Station und sind der Willkür ihrer Entführer ausgesetzt.

Christine Gorny hat mit Annette Lustig von der Volkshochschule Bremerhaven, der Mit-Organisatorin der literarischen Wochen Bremerhaven, über das aktuelle Programm gesprochen.

>>mehr hören

Nordwestradio, 15. Februar 2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.