Katharina Hartwell ist Virtuelle Stadtschreiberin 2016 in Oldenburg

Oldenburg hat eine neue Virtuelle Stadtschreiberin: Die Schriftstellerin Katharina Hartwell füllt von September 2016 bis Februar 2017 online unter www.blogbuch-oldenburg.de das Blogbuch OLdenburg mit Inhalt. Das Amt der Virtuellen Stadtschreiberin vergibt das Literaturbüro Oldenburg als Stipendium.

katharina_hartwell_c_literaturbuero_oldenburgKatharina Hartwell geht davon aus, dass ein Ort oder eine Region maßgeblich durch eine Ansammlung jener Geschichten definiert werden, die man sich bereits seit Jahrhunderten erzählt. Märchen und Legenden, aber auch weniger kategorisierbare Anekdoten und Geschichten, so ihre These, bilden den Hintergrund, auf dem sich das Leben in einer bestimmten Region vollzieht. Manchmal bleibt dieser Hintergrund diffus. Manchmal tritt er umso deutlicher hervor. Mit ihren BLogbuch-Texten möchte sie auf die Mythen, Märchen und Formen von Aberglauben eingehen, die ihr bei ihrer Recherche zum Oldenburger Land begegnen. Ihre Texte erheben nicht den Anspruch zu dokumentieren. Katharina Hartwell möchte vielmehr selber in die aufgespürten Geschichten eingreifen, sie weitererzählen und so einen Bogen in die Gegenwart schlagen.

>> www.blogbuch-oldenburg.de

Mit dem BLogbuch OLdenburg entwickelte das Literaturbüro Oldenburg 2011 eine zeitgemäße Entsprechung des literarischen Stadtschreibertums und eine neue Form der Schriftstellerförderung. Das BLogbuch OLdenburg ist zugleich ein Literaturprojekt im Internet und ein sechsmonatiges Stipendium für eine Schriftstellerin oder einen Schriftsteller. Es dient der Förderung der Literatur in den digitalen Medien und schafft eine Zugriffsform auf Literatur, die weit über das traditionelle Buch hinausweist: Die Seite www.blogbuch-oldenburg.de erfuhr während der sechsmonatigen Laufzeit des Projekts im Jahr 2015 mehr als 46.000 Aufrufe.
„Im traditionellen Print-Bereich spräche man bei einer solchen Auflage längst von einem Bestseller“, freut sich Monika Eden, Leiterin des Literaturbüros. „Das Literaturbüro Oldenburg besetzt mit der Vergabe des Stipendiums einen neuen Platz der Schriftstellerförderung im bundesweiten Literaturbetrieb.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.