Geschichten, die man nicht beschönigen kann

Teresa_Ruiz_Rosas_Sally Lalla

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 08.11. liest Teresa Ruiz Rosas im Rahmen der globale° im Instituto Cervantes um 19:00 Uhr aus ihrem Roman „Die verwandelte Frau“. Der Roman führt den Leser in ein dunkles Kapitel der peruanischen Gesellschaft im ausgehenden 20. Jahrhundert. Vor dem Hintergrund einer Liebesgeschichte schildert die Autorin die Auswirkungen des bewaffneten Kampfes der Terrorgruppe Sendero Luminoso gegen die peruanische Regierung auf große Teile des peruanischen Volkes in den 80er und 90er Jahren des 20. Jahrhunderts. Der spannende Roman ist von großer Souveränität und inhaltlich von immenser Dichte.

>> Zur Homepage der globale°

(Foto: Sally Lalla)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.