Lade Karte ...

Zweisprachige Lesung: Antoinette Rychner

Schweizer Bundespreis für Literatur 2016

Antoinette Rychner © guillaumeperret.comDen Preis gewinnen – dies ist der brennende Ehrgeiz der Hauptfigur, eines Bildhauers namens „Moi“. Sein „Ropfs“ zu schnitzen kostet ihn umso mehr, als er die Verantwortung für seine Familie trägt und sich um seinen Sohn kümmern muss, während seine Frau „S“ das Haushaltsgeld verdient. Ein humorvoller und feiner Roman, dessen Sprache sorgfältig gearbeitet ist!

Zur Autorin: Antoinette Rychner (Foto: Guillaume Perret) ist 1979 geboren und hat sich mit Theatertechnik vertraut gemacht. In der Romandie arbeitet sie in mehreren Theatern, bevor sie sich ihrer Leidenschaft widmet und für das Theater schreibt. Für sie ist das Schreiben eine lebendige Kunst, sie verfasst auch Romane.


Die Veranstaltung findet im Rahmen des Festivals Jazzahead statt.

Der Eintritt ist frei.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 17.04.2016
18:00

Ort
Institut français

Kategorie(n) Keine Kategorien