Vernissage: »Athen – Welthauptstadt des Buches 2018«

Eine Ausstellung zum »Welttag des Buches«

Am 23. April jedes Jahres wird seit 2001 am UNESCO-Welttag des Buches eine andere Stadt zur Welthauptstadt des Buches ausgerufen. 2018 ist dies Athen.

Das Buch, die Bibliothek und nicht zuletzt Athen bzw. Griechenland sind Referenzbegriffe, denen die Besucher dieser Ausstellung in den verschiedensten Formen begegnen werden. Es geht natürlich um Bücher, bsw. um Neuerscheinungen von Übersetzungen griechischer Autoren. Es geht aber auch um andere Buchformen, wie antike Papyrus-Blätter aus der Sammlung der Universität Bremen, in denen sich der damalige Alltag spiegelt.

Griechische Künstler schließlich, die in Deutschland leben, werden mit Arbeiten vertreten sein, die mit dem Thema im weitesten Sinne in Bezug stehen: So Nikos Valsamakis aus Hamburg, Athanasios Kanakis, Aspasia Krystalla, Filio Katsika, Filippos Kavakas und Yiannis Pappas aus Berlin, Effrosyni Kontogeorgou aus Bremen sowie der „Wahlgrieche“ Jean-Noël Schramm. Sie werden in der Ausstellung Künstlerbücher, Bilder und Zeichnungen sowie Fotografien und Objekte zeigen.

Die Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft des Griechischen Generalkonsulates in Hamburg.

Ausstellung vom 27. April – 31. Mai.


Die Veranstaltung findet im Wall-Saal statt, der Eintritt ist frei.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 26.04.2018
19:00

Ort
Stadtbibliothek Bremen - Zentralbibliothek

Kategorie(n)