globale°: Tristan Garcia – „Faber. Der Zerstörer“

>> Zum Buch: Faber verschwand eines Tages so, wie er damals aufgetaucht war: plötzlich und geräuschlos. Mehr als zehn Jahre später erreicht seine beiden Jugendfreunde Madeleine und Basile ein Hilferuf. Der junge Faber war cool, schlau, ein bisschen gefährlich und ziemlich unnahbar. Das Idol der ganzen Schule und ihre erste große Liebe. Doch als Madeleine ihn in seiner armseligen Hütte in den Pyrenäen wiederfindet, erkennt sie ihn kaum wieder. Er ist verwahrlost und offenbar verrückt. Mit Basile bildeten sie damals ein unzertrennliches Trio, träumten von Gerechtigkeit und Glück und kämpften einen gefährlichen Kampf. Das alles ist fünfzehn Jahre her. Madeleine nimmt Faber also mit zurück an den Ort ihrer Jugend, wo sie noch immer lebt, versucht gemeinsam mit Basile, ihn zu retten – doch in Wahrheit geht es um Rache. Bald schon um Leben und Tod. Was haben die drei einander angetan?

>> Zum Autor: Tristan Garcia wurde 1981 in Toulouse geboren, verbrachte seine Kindheit aber in Algerien, wo seine Eltern als „Pieds-Rouges“ (linke Gegenbewegung zu den Pieds-Noirs) aktiv waren. Heute lehrt er Philosophie in Lyon und Paris und hat bereits zahlreiche Werke veröffentlicht. Für „Der beste Teil der Menschen“ erhielt er den Prix de Flore, den Preis für das beste französischsprachige Buch eines jungen Autors.


Im Rahmen des Vorprogramms des Festivals globale° und der Reihe „Frankreichpanorama aktuell„.

Der Eintritt ist frei.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 11.10.2017
19:00

Ort
Institut français

Kategorie(n)