Karte nicht verfügbar

Buchpremiere: Tanz der Grundrechte

Autorenlesung mit Eberhard Pfleiderer:

In einer Zeit der hemmungslosen Bereicherung Weniger und der Verachtung für die Schwachen, der nationalistischen Abschottung und des Säbelrasselns, der Rassismusprediger und Waffennarren, der Demokratieverachter und Glaubenseiferer, der Frauenfeinde und Netzgeiferer, und der Möchtegerndiktatoren in Wirtschaft und Politik tanze ich offen und unverdrossen die Grundrechte.“ – Eberhard Pfleiderer

„Meine Texte sind POLITISCHE LYRIK. Sie nehmen den massiven Abbau der Grundrechte ins Visier, aggressiv, leidend, bissig, selbstironisch, mit einem Lachen im Hals. Und sie tanzen freudig die Grundrechte – als Traum und Forderung. Meine Bilder sind POLITISCHES ACRYL. Sie sind integraler Bestandteil des Themas „Tanz der Grundrechte“. Viele von ihnen sind in ihrer Abstraktheit in den Text hineingemalt und reden mit ihm. In andere ist ein Text hineingetanzt und lebt darin. SchwarzRotGelb regiert fast alle von ihnen – schließlich beziehen sich die Bilder auf den Kern des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland, den sie bedroht sehen und aufgeweicht zeigen.“ – Eberhard Pfleiderer

Eberhard Pfleiderer, geboren 1947, lebt in Bremerhaven. Er schreibt Lyrik und Prosa und leitet seit über 16 Jahren die Bremerhavener Gruppe „Die Schreibverrückten“ und gibt Workshops in Kreativem Schreiben. Er ist Vorsitzender des Vereins „Literatur und Politik“ und Mitglied des Literaturkontors Bremen. Er organisiert und moderiert seit 2015 die „Bremerhavener Lesebühne“.

Neben vielen Veröffentlichungen, Lesungen und Schreibperformances hat er Druckgrafiken und Acrylmalerei in Einzelausstellungen präsentiert.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 05.01.2018
19:00

Kategorie(n)