Nora Bossong liest aus „Rotlicht“

Bossong Rot Licht BROSCHUR_MR.inddZum Buch: Alles begann mit dem roten Plüsch eines altmodischen Sexshops in Bremen. Als Kind traute sich Nora Bossong immer nur, ihn aus den Augenwinkeln zu betrachten. Als junge Frau aber wagt sie sich nun tief hinein in jene Geheimzone, in der Lust nackte Arbeit ist und unsere Leidenschaften und der Kapitalismus frontal aufeinanderprallen. Nora Bossong erkundet das Rotlichtmilieu. Dabei trifft sie harmlose Studenten bei Dildo-Präsentationen und altersweise Pornoproduzenten. Sie steht in den letzten heruntergekommenen Sexkinos und am Nudelsalat-Buffet eines Swingerclubs. Sie befragt Frauen vom Strich und für „Verrichtungsboxen“ zuständige Verwaltungsangestellte. Was ist ihre eigene Rolle bei diesen wohlverwalteten Orgien? Mit funkelnder Beobachtungsgabe und essayistischer Eleganz erzählt Nora Bossong von einer Gesellschaft, die das Verruchte immer abwaschbarer gestaltet. Und stellt die Frage, warum eigentlich das alte plüschige Rotlichtmilieu genau wie seine modernen Entsprechungen die echte Wollust immer nur an den Mann bringen will – und niemals an die Frau.

Im anschließenden Gespräch mit Silke Behl schildert Nora Bossong ihre persönlichen Erlebnisse und berichtet über Begegnungen, die sie mitunter selbst überrascht haben. Denn das Projekt „Rotlicht“ bedeutete natürlich auch die Reflexion der eigenen Vorstellungen von Intimität und Sexualität, was die Autorin in ihrem Buch immer wieder in den Fokus nimmt.

Nora Bossong (c) Hassiepen_2015

© Peter-Andreas Hassiepen

Zur Autorin: Nora Bossong wurde 1982 in Bremen geboren. Sie studierte am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig und schloss ein Studium der Kulturwissenschaften, Philosophie und Komparatistik an der Humboldt-Universität Berlin und der Universität Potsdam an. Sie wurde mit zahlreiche Preisen und Stipendien ausgezeichnet.

Moderation: Dr. Silke Behl (Radio Bremen)


Eine Veranstaltung des Literaturhauses Bremen in Kooperation mit der Stadtbibliothek Bremen.

Der Eintritt beträgt 5€ (3€ erm.).
Für Mitglieder des virt. Literaturhauses Bremen e.V. ist der Eintritt frei!

Begrüßung: Guntram Schwotzer
Büchertisch: Buchhandlung Logbuch

Die Veranstaltung findet im Wall-Saal statt.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 18.05.2017
18:00

Ort
Stadtbibliothek Bremen - Zentralbibliothek

Kategorie(n)