Navid Kermani liest in der Bremischen Bürgerschaft

Entlang den Gräben

Der vielfach ausgezeichnete Publizist und Orientalist Navid Kermani hat eine außergewöhnliche Reise hinter sich: Von Köln zog es ihn über zahlreiche Zwischenstationen in Osteuropa bis ins iranische Isfahan, die Heimatstadt seiner Eltern. Darüber berichtet er in seinem neuen Buch „Entlang den Gräben“, welches er im Zuge seiner anstehenden Lesereise in der Bremischen Bürgerschaft vorstellen wird. Zu dieser gemeinsamen öffentlichen Veranstaltung der Bremischen Bürgerschaft, der Bremer Leselust und des Weser-Kurier laden wir Sie herzlich ein.

Zum Buch: Ein immer noch fremd anmutendes, von Kriegen und Katastrophen zerklüftetes Gebiet beginnt östlich von Deutschland und erstreckt sich über Russland bis zum Orient. Navid Kermani ist entlang den Gräben gereist, die sich gegenwärtig in Europa neu auftun: von seiner Heimatstadt Köln nach Osten bis ins Baltikum und von dort südlich über den Kaukasus bis nach Isfahan, die Heimat seiner Eltern. Mit untrüglichem Gespür für sprechende Details erzählt er in seinem Reisetagebuch von vergessenen Regionen, in denen auch heute Geschichte gemacht wird.

Moderation: Moritz Döbler, Chefredakteur des Weser-Kurier.


Wir bitten um Anmeldung per E-Mail an anmeldung@buergerschaft.bremen.de

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 19.04.2018
18:00

Ort
Bremische Bürgerschaft

Kategorie(n)