Matthias Politycki stellt sein neues Buch vor

schrecklich schönWochenendtrips oder Weltumrundung, Pauschal- oder Backpackerreise, Länder sammelnd oder einfach Last minute: Wir reisen, was das Zeug hält und in allen nur denkbaren Varianten. Aber was steckt hinter all der Reiselust? Was ist aus dem großen Versprechen, das die Welt einmal war, geworden? Wie hat sich das Reisen verändert?

Matthias Politycki, im Hauptberuf Romancier und Lyriker, im Nebenberuf passionierter Reisender, hat keinen Reiseführer geschrieben, aber ein Buch über das Reisen – und ein sehr persönliches Buch über allgemeingültige Fragen. Seit 40 Jahren reist Matthias Politycki – 97 Länder hat er in dieser Zeit bereist. Dies ist sein literarisches Logbuch, ein Erfahrungsbericht und die Vermessung einer globalisierten Welt, in der die fernsten Ziele scheinbar vor der Tür liegen. Die Sehnsucht nach der Fremde ist dabei immer größer geworden. Matthias Politycki spürt der inneren Triebfeder des Reisens nach und zeigt – jenseits touristischer Horizonte –, was das Reisen heute bedeuten kann.


Kooperationspartner: Verein „Freunde der Stadtbibliothek Bremen“ e.V.

Der Eintritt beträgt 5€ (erm. 3€).

Die Veranstaltung findet im Wall-Saal statt.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 26.04.2017
19:00

Ort
Stadtbibliothek Bremen - Zentralbibliothek

Kategorie(n)