Lyrik mit Adonis

Zweisprachige Lesung: Deutsch und Arabisch

„Die Poesie hat mich geschaffen, sie ist meine Schöpferin“, sagt der 85-jährige Dichter Adonis heute mit Blick auf die fast schon märchenhafte Geschichte aus seiner Jugend. „Ein einziges Gedicht hat aus mir gemacht, was ich heute bin. Ich bin der Poesie dankbar. Die Poesie ist eine Reise, die mich fortwährend auf weitere Reisen schickt.“ Ali Ahmad Said Eber, wie Adonis mit bürgerlichem Namen heißt, wurde 1930 in dem syrischen Dorf Qassabin geboren.  Durch einen glücklichen Zufall konnte Adonis das französische Internat in der Hafenstadt Latakia besuchen. Darauf folgen Abitur und Studium an der philosophischen Fakultät in Damaskus. Seit 1986 lebt und arbeitet er in Paris.

Adonis schreibt seit fast 70 Jahren Gedichte und hat sich als Lyriker der arabischen Dichtung weltweit einen Namen gemacht. Für seine lyrische Arbeit erhielt er zahlreiche Preise und gilt schon seit Jahren als Anwärter für den Literaturnobelpreis. An diesem Abend wird Adonis uns auf eine lyrische Reise mit musikalischer Begleitung mitnehmen. Die deutsche Übersetzung wird von Stefan Weidner gelesen.


Der Eintritt beträgt 15 Euro (ermäßigt 10 Euro).

Vorverkauf im Sendesaal (Abendkasse).

Im Rahmen des FUNUN-Festivals – Syrische Kultur in Bremen: Vom 11.-18. August 2017 findet unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Dr. Carsten Sieling das syrische Festival mit Konzerten, Lesungen, Buchpräsentationen, Vorträgen, Filmen und Ausstellungen für Jung und Alt statt. Mehr Infos >>

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 16.08.2017
19:00

Ort
Sendesaal Bremen

Kategorie(n)