Literarischer Salon

Am Dienstag, dem 27. Februar 2018 ist es wieder so weit: Bei belladonna findet der nächste Literarische Salon für Frauen statt. Es wird diskutiert über das Buch:

Nina Blazon: „Liebten wir“ (Ullstein Verlag, Berlin 2015).

Zum Buch: Die junge Fotografin Mo hat einen ganz besonderen Blick auf die Menschen. Sie versucht durch ihre Linse alles zu erfassen: die versteckten Gesten, verstohlene Blicke und die Wahrheit hinter der Maske der Menschen. Wenn es allerdings um ihr eigenes Leben geht, versteckt sie sich gern hinter ihrer Fotoausrüstung. Mit ihrer Schwester hat sie sich zerstritten und von ihrem Vater hat sie sich entfremdet. Umso mehr freut sie sich auf das Familienfest ihres Freundes Leon. Doch dieses endet in einer Katastrophe. Gemeinsam flieht sie mit Aino, der eigensinnigen Großmutter von Leon, nach Finnland. Dort erfährt sie von deren geheim gehaltener Lebensgeschichte. Die Begegnung der beiden verändert Mo für ihr weiteres Leben. Das literarische Pendant zu einem Roadmovie.


Es wäre schön, wenn die Teilnehmerinnen das Buch gelesen hätten, dies ist aber keine Voraussetzung für die Teilnahme. Der Literarische Salon von belladonna ist mit seinem fast 29-jährigen Bestehen der älteste seiner Art in Bremen. Es ist ein offenes Literaturforum, zu dem neue Teilnehmerinnen herzlich eingeladen sind.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 27.02.2018
19:00

Ort
belladonna Kultur-, Kommunikations- und Bildungszentrum für Frauen e.V.

Kategorie(n)