Lesung mit Saskia Jungnikl: „Papa hat sich erschossen“

Hautnah und unsentimental erzählt Saskia Jungnikl über den Freitod ihres Vaters. Sie schreibt über die Ohnmacht, die ein solch gewaltvoller Tod hinterlässt und wie ihre Familie es schafft, damit umzugehen, über Schuldgefühle, Wut und das Entsetzen, das nachlässt, aber nie verschwindet. (Verlagstext)

Im Anschluss an die Lesung besteht die Möglichkeit zum Austausch mit der Autorin.


Eine Veranstaltung in Kooperation mit „AMEOS Klinika – Bremerhaven und Geestland“.

Der Eintritt ist frei, aber Spenden sind erwünscht.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 11.10.2017
18:00

Ort
Stadtbibliothek Bremerhaven

Kategorie(n)