globale° mit Kat Kaufmann, Shida Bazyar und Rasha Khayat

LESUNG aus Kat Kaufmann: „Superposition“, Shida Bazyar: „Nachts ist es leise in Teheran“ und Rasha Khayat: „Weil wir längs wo anders sind“

9783455405347Kat Kaufmann, geboren 1981 in St. Petersburg, lebt als Schriftstellerin, Komponistin und Fotografin in Berlin.

Die 26-jährige Jazzpianistin Izy Lewin taumelt durch die Tage und die Nächte, während Vergangenheit und Gegenwart, Traum und Wirklichkeit ineinandergleiten. Izy steckt fest zwischen den erniedrigenden Hotel-Gigs, den Avancen des Regisseurs Marc und der Beschissenheit der Dinge an sich. Das große Sterben wird mit Babuschka Ella beginnen und nicht mehr aufhören.
Was bleibt ihr noch, als mit einem Wolf den Mond anzujaulen?


csm_9783832198145_760740da36Rasha Khayat, geboren 1978 in Dortmund, wuchs in Jeddah, Saudi-Arabien, auf. Als sie elf war, siedelte ihre Familie nach Deutschland zurück. Seit 2005 lebt sie in Hamburg und arbeitet als freie Autorin, Übersetzerin und Lektorin.

Layla und Basil waren immer eine untrennbare Einheit, Geschwister, die zusammengehören, zwischen die nichts kommt. Bis Layla eine Entscheidung trifft, die alles verändert und die niemand versteht: Sie beschließt zu heiraten. Einen Mann in der alten Heimat, Saudi-Arabien. Keine Entscheidung aus Liebe, sondern aus Prinzip. Erzählt wird die Geschichte von Basils Reise nach Jeddah zur Hochzeit seiner Schwester. Er möchte ein letztes Mal die alte Nähe spüren. Zugleich führt ihn sein Besuch mitten hinein in die eigene Vergangenheit.


Shida Bazyar, genachts_Teheranboren 1988 in Hermeskeil, studierte Literarisches Schreiben in Hildesheim, bevor sie nach Berlin zog.

1979. Behsad, ein junger kommunistischer Revolutionär, kämpft nach der Vertreibung des Schahs für eine neue Ordnung. Er erzählt davon, wie er in der literaturbesessenen Nahid die Liebe seines Lebens findet. Zehn Jahre später in der deutschen Provinz: Behsad und Nahid sind nach der Machtübernahme der Mullahs mit ihren Kindern geflohen. Sie wollen zurückkehren, unbedingt. 1999 reist deren Tochter Laleh nach Teheran. Ihr Bruder Mo beobachtet ein Jahrzehnt später belustigt die pseudoengagierten Demos der deutschen Studenten. Doch dann bricht die Grüne Revolution in Teheran aus und stellt seine Welt auf den Kopf.


Moderation: Haimo Stiemer und Tobias Polloklogoglobale

EINTRITT – Karten sind an der Veranstaltungskasse erhältlich.

Im Rahmen der globale°, in Kooperation mit dem Club Moments.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 13.11.2016
15:00

Ort
Moments

Kategorie(n)