Lade Karte ...

Dragan Velikic : „Bonavia“

HB_Velikic_24502_MR.inddDer Krieg in Jugoslawien vorbei, aber noch nicht vergessen. Belgrad – Budapest – Wien!  Immer unterwegs!  Unterwegs auf der Suche nach dem richtigen Weg – dem eigenen Lebensweg.

Marija & Marko! Sie leben ihr Leben, er geplant, Reiseführer schreibend und von einem Leben als „echter“ Schriftsteller träumend, sie nimmt das Leben wie es kommt. Beide glauben sich im Moment am Ende ihrer Beziehung die vor Jahren in Budapest begann. Marija hatte sich von ihrer Freundin Kristina verabschiedet und seine Einladung mehr aus Zufall angenommen. Kristina, die in Amerika einen Neuanfang wagen wollte, ausbrechen wollte, fort wollte aus dem Nachkriegsjugoslawien, aber ihrer eigenen Vergangenheit doch nicht entfliehen kann. Miljan, Markos Vater, Schaffner und damit eigentlich immer auf Reisen – quer durch Europa führt sein Weg. Ein Weg auf dem er Markos Mutter kennenlernt und doch weiterzieht, in Wien ein Balkanrestaurant eröffnet, einen festen Lebensmittelpunkt findet. Aber die Beziehung zu seinem Sohn bleibt merkwürdig stumm und fremd.

Zufall oder Schicksal? Marko wollte eigentlich seinen eigenen Sohn, der bei der Mutter lebt, besuchen und wird nun an das Krankenbett des Vaters gehen. Marija wird im folgen und auch Kristina ist grad in Wien, dem alten Europa, dem sie eigentlich entkommen wollte. Schicksalswege ?

Dragan Velikic, Jg 1953, stammt aus Belgrad, wo er heute wieder lebt. Nach einem vorübergehenden Exil, er war einer der wichtigsten oppositionellen Journalisten, war er von 2005 bis 2009 Botschafter Serbiens in Österreich. Velikic, einer der bedeutensten zeitgenössischen Autoren des einstigen Jugoslawien, war vor Jahren Gast des Bremer Senats und Worpsweder Stipendiat. Nun reist er aus Berlin an, um aus seinem jüngsten Roman zu lesen – BONAVIA.

Einführung und Moderation: Jürgen Dierking

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 02.04.2014
19:30

Ort
Buchhandlung Leuwer

Kategorie(n)