Das LitQ lädt ein: „Die plötzliche Liebesabwendung“

liebesabwendungDas Wort „one-night-stand“ ist vor allem für Jüngere ein Begriff einer sehr kurzfristigen Zuwendung, die aber attraktiv zu gestalten ist. Im Gegensatz dazu steht die Abwendung von der intrinsischen, der intimen Liebe. Das soll, inspiriert von Joel Pommerats Theaterstück „Die Wiedervereinigung der beiden Koreas“,  gezeigt werden, wo die Liebe nicht so leicht wiederherzustellen ist, wie die Wiedervereinigung von Nordkorea mit Südkorea, wo also die metaphorische Bedeutung der Liebeszuwendung obsiegt. Häufig sind Frauen empfindlicher gegenüber der Liebe als Männer, die sich häufig auf eine traditionelle, aber mitunter auch überholte Arbeitsteilung eingerichtet haben. „Aber es gibt keine Liebe zwischen uns“, ist ein häufiger Satz zwischen den Partnern, wie die allererste Szene des Theaterstücks demonstriert. Zur Einführung in das Thema wird ein Gedicht von Jacques Prévert mit dem Titel „Frühstück“ auf Französisch und in deutscher Übersetzung vorgetragen.

Lesung von Texten von Joel Pommerat, Alice Munro und Jacques Prévert.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 18.09.2016
17:00

Ort
Gästehaus Teerhof

Kategorie(n)