Lea Schneider: Chinabox – Chinesische Gegenwartslyrik

Wo kommt ein Gedicht her, wenn es aus China kommt? Kaum ein Land stellen wir uns fremder vor als das Reich der Mitte. CHINABOX enthält Gedichte von zwölf chinesischen Dichtern und Dichterinnen, die diese sicher geglaubte Fremdheit infrage stellen: Sie schreiben über die Friedhöfe von Paris genauso virtuos wie über den Bürgerkrieg in der Ukraine oder über Wittgenstein und Rimbaud. Ein Buch für diejenigen, die mit ihren China-Klischees aufräumen wollen; ein Buch für Entdecker, in dem selbst die Hunde Esperanto sprechen. Im Rahmenprogramm der Literarischen Woche stellt die Herausgeberin und Übersetzerin Lea Schneider das Buch vor.

Mehr zur Literarischen Woche 2018 >>


Eintritt: Frei

Moderation:  Jens Laloire
Eine Veranstaltung des Konfuzius Institut Bremen in Kooperation mit der Rudolf-Alexander-Schröder-Stiftung und der Stadtbibliothek Bremen

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 16.01.2018
18:00

Ort
Stadtbibliothek Bremen - Zentralbibliothek

Kategorie(n)