Karte nicht verfügbar

Charlotte Link und Bärbel Schäfer im Weser-Stadion

Lesung zugunsten von Trauerland e.V.

Hochkarätiges in der VIP-Loge Ost des Weser-Stadions: Charlotte Link und Bärbel Schäfer lesen aus ihren Büchern „Sechs Jahre“ und „Ist da oben jemand?“. In der gemeinsamen Lesung und im anschließenden Gespräch stellen die Autorinnen ihre sehr persönlichen Begegnungen mit dem Thema Trauer vor.

Sechs Jahre

linkIn ihrem Buch „Sechs Jahre“ berichtet Bestsellerautorin Charlotte Link auf eindringliche Weise von der Krankheit und dem Sterben ihrer Schwester Franziska. Es ist nicht nur das persönlichste Werk der Schriftstellerin, voller Einblicke in ihr eigenes Leben, sondern auch die berührende Schilderung der jahrelangen Angst, einen über alles geliebten Menschen verlieren zu müssen. Charlotte Link beschreibt den Klinikalltag in Deutschland, dem sich Krebspatienten und mit ihnen ihre Angehörigen ausgesetzt sehen, das Zusammentreffen mit großartigen, engagierten Ärzten, aber auch mit solchen, deren Verhalten Charlotte Link ©Blanvalet Verlag_klschaudern lässt und Angst macht. Und sie plädiert dafür, die Hoffnung nie aufzugeben – denn nur sie verleiht die Kraft zu kämpfen.

Charlotte Link (Foto © Blanvalet Verlag), geboren in Frankfurt/Main, ist die erfolgreichste deutsche Autorin der Gegenwart. Ihre Kriminalromane sind internationale Bestseller, allein in Deutschland wurden bislang über 26 Millionen Bücher von Charlotte Link verkauft. „Sechs Jahre“ ist das erste nicht belletristische und zudem persönlichste Buch der Autorin, in dem sie Abschied nimmt von ihrer Schwester Franziska, die 2012 nach langer Krankheit starb.

Ist da oben jemand?

schaeferIn ihrem Buch „Ist da oben jemand? Weil das Leben kein Spaziergang ist“ gibt die Autorin Bärbel Schäfer einen berührenden Einblick in ihr Seelenleben, in ihren Schmerz, ihre Wut und ihre Verzweiflung nach mehreren persönlichen Schicksalsschlägen. Das Buch erzählt von der Suche nach Sinn. Offen beschreibt es Skepsis und Hadern im Umgang mit Gott und den Religionen der Welt. Es bietet dabei eine vielschichtige Anregung zur Auseinandersetzung mit den Themen Glauben, Trauer, Tod und Wut – und der Frage, wie man in einer traumatisierten Lebenssituation Trost finden kann.

Bärbel Schäfer ©Anja Jahn_klBärbel Schäfer (Foto © Anja Jahn) wurde in Bremen geboren. Sie ist bekannt als Moderatorin aus TV und Hörfunk, ausgezeichnet mit der Goldenen Kamera, Journalistin und Autorin mehrerer erfolgreicher Sachbücher zu gesellschaftlichen Themen. Derzeit moderiert sie beim Radiosender hr3 die Sendung „Sonntagstalk in hr3“. Bärbel Schäfer lebt in Frankfurt am Main.


Der Erlös der Veranstaltung geht an den gemeinnützigen Verein Trauerland – Zentrum für trauernde Kinder und Jugendliche e.V. aus Bremen.

Die Lesung beginnt um 19 Uhr. Einlass ist ab 18 Uhr über den Eingang „VIP Ost“ (Franz-Böhmert-Str. 1c, 28205 Bremen).

Der Eintritt beträgt 19,- Euro (inkl. Gebühren). Karten gibt es über Nordwest Ticket unter www.nordwest-ticket.de und Telefon 0421 – 36 36 36 sowie beim Weser-Kurier und an allen Vorverkaufsstellen des Nordwest Tickets.


Mehr zu Trauerland bei facebook

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 08.03.2017
19:00

Kategorie(n)