BuchPremiere mit Wolfgang Westphal

„Spätes Gewissen“

9783839220771Noch 20 Jahre nach dem Ende der DDR waren tausende ehemalige Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit im öffentlichen Dienst der BRD tätig. In der chaotischen Umbruchszeit nach dem Mauerfall war es für frühere Stasi-Spitzel einfach, alte Kontakte zu nutzen, um sich in das neue System einzuschleusen.

Autor Wolfgang Westphal hat für seinen zeitgeschichtlichen Kriminalroman »Spätes Gewissen« diese undurchsichtige Zeit gewählt. Dreißig Jahre nach der Flucht in den Westen kehrt Protagonist Paul im Jahr 1990 in die mecklenburgische Heimat Kröpelin zurück. Mit dem Selbstmord seines Jugendfreundes konfrontiert, beginnt Paul die Geschehnisse der Vergangenheit aufzuarbeiten und stößt auf ein System, das die alten Machtstrukturen am Leben zu erhalten scheint. Durch die Wahl der Ich-Perspektive erzeugt Westphal dabei eine Unmittelbarkeit, die unter die Haut geht. Rückblicke mit detailgetreuen Schilderungen aus dem Leben in der DDR sorgen zudem für ein Leseerlebnis, das Nostalgie mit einem kritischen Blick auf die Vergangenheit verbindet.

Einführung: Jörg W. Schwarze


Eintritt frei

Im Rahmen der Bremer Buchpremiere, einer Veranstaltungsreihe des Bremer Literaturkontors und der Stadtbibliothek Bremen.

 

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 08.06.2017
19:00

Ort
Buchhandlung Leuwer

Kategorie(n)