Bernadette Conrad: „Die kleinste Familie der Welt“

433_75635_164597_xxlDie 1963 geborene Journalistin und Autorin Bernadette Conrad aus Berlin stellt bei einer Lesung ihr aktuelles Buch vor.

Bernadette Conrad erzählt aus dem Alltag in ihrer und in acht anderen Familien: Wie geht Streiten zu zweit, wenn niemand anders da ist, zu dem man flüchten kann? Wohin geht man an Weihnachten? Wer oder was füllt die Leerstellen von Partner und Geschwistern? Obwohl knapp vier Millionen Menschen in Deutschland in Alleinerziehenden-Familien leben, ist dieser vielfältige Alltag doch eine weitgehend unbekannte Welt. Aus dieser Welt erzählt sie – von Caroline, die allein mit ihren Zwillingen ihren Traum vom besseren Leben in Skandinavien nicht aufgab. Von Patrick, der nach dem Tod seiner Frau zurückfand zum guten Leben allein mit Kind. Von Johanna, die in Kalifornien versucht, den Schaden eines manipulierenden Ex-Partners so klein wie möglich zu halten und ihrem Kind den Reichtum zweier Kulturen zu vermitteln. Von fünf weiteren Familien – und von Schriftstellerinnen wie Doris Lessing, oder Cornelia Funke, die ihr Auskunft gaben zu ihrem Leben als Alleinerziehende – oder Alleinerzogene.

LogbuchlowCornelia Funke zum Buch: „Ich freue mich wirklich sehr, dass mit diesem Buch ein Loblied auf die kleinste Familie dieser Welt gesungen wird! Es gibt immer noch so viele Vorurteile über Alleinerziehende und Kinder, die nicht in angeblich kompletten Familien aufwachsen, obwohl wir alle wissen, wie oft traditionelle Familiensituationen versagen! Ich hoffe, diese wichtige Veröffentlichung wird daran endlich etwas ändern und der Liebe, Geduld und Eltern-Kunst all der Menschen Anerkennung verschaffen, die ein Kind oder mehrere allein großziehen.“


Eintritt: 8 €

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 22.09.2016
19:30

Ort
Buchhandlung Logbuch

Kategorie(n)