Bremer Literaturpreis 2019 für Arno Geiger

Arno Geiger erhält den Bremer Literaturpreis 2019 für seinen Roman „Unter der Drachenwand“. Das Buch rage als überaus genaue Vergegenwärtigung des Kriegsjahres 1944 heraus, heißt es in der Begründung der Jury. Arno Geiger wurde 1968 im österreichischen Bregenz geboren und lebt heute als freier Schriftsteller in Wien. Den Förderpreis zum Bremer Literaturpreis erhält Heinz Helle […]Weiterlesen

Termine

  • Lesung und Gespräch mit Felicitas Hoppe

    Reisen durch Raum und Zeit spielen im Werk von Felicitas Hoppe eine unübersehbare Rolle: Erzählend wird die Welt, vom Mittelalter bis in die Gegenwart, neu kartographiert. Jetzt hat sich die Schriftstellerin einmal mehr auf den Weg gemacht, über zehntausend Meilen auf den Spuren des russischen Schriftstellerduos Ilja Ilf und Jewgeni Petrow, die kurz vor dem […]Weiterlesen

    Liliane Fontaine: „Die Richterin und die Tote vom Pont du Gard“

    Liliane Skalecki ist vielen Bremerinnen und Bremern bereits als Krimiautorin bekannt. Nun stellt sie am 20. November den ersten Band ihrer in Frankreich angesiedelten dreiteiligen Serie um die Untersuchungsrichterin Mathilde de Boncourt vor. Die Bremer Buchpremieren-Lesung beginnt um 19:00 Uhr in der Buchhandlung Leuwer am Wall. Languedoc, Südfrankeich: Eine französische Untersuchungsrichterin, ein deutscher Reiseschriftsteller – […]Weiterlesen