Dunkles Verlangen – Ein Bremer Schulhausroman [10:42]

Mit Unterstützung des deutsch-türkischen Autors Osman Engin haben vierzehn Schülerinnen der Bremer Wilhelm-Olbers-Schule den Psychothriller „Dunkles Verlangen“ geschrieben. Erzählt wird die Geschichte einer Mordserie in der irischen Hauptstadt Dublin. Josh Carter und sein Kollege James, der mitten in seinen Hochzeitsvorbereitungen steckt, ermitteln. Als ihre Vorgesetzte Sandra Adams eines Tages ein Drohpaket erhält und schließlich der Verlobte von James spurlos verschwindet, wird klar, dass dies kein gewöhnlicher Mordfall ist. Für Sandra und ihre Kollegen beginnt ein Kampf um Leben und Tod. Silke Behl hat sich unter die Schüler gemischt und sich mit ihnen über das außergewöhnliche Romanprojekt unterhalten.

Das Buch, das im Schünemann Verlag erschienen ist, wird am 8. Juni 2016, um 18.00 Uhr in der Bremer Stadtbibliothek, Am Wall, präsentiert.

>>mehr hören

5. Juni 2016 – Buchpiloten | Nordwestradio

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.