Der schmale Grat der Hoffnung – Gespräch mit Jean Ziegler [12:49]

Silke Behl im Gespräch mit dem Menschenrechtskämpfer Jean Ziegler über seine Autobiografie „Der schmale Grat der Hoffnung“. Jean Ziegler ist in aller Welt bekannt als Globalisierungskritiker und Menschenrechtskämpfer. Er hat an diversen politischen Fronten für seine Ziele gekämpft: als Abgeordneter im Schweizer Nationalrat, als Sonderbotschafter der UNO für das Recht auf Nahrung oder aktuell als Mitglied im Ausschuss für Menschenrechtsfragen in der UN. Der Kampf für die Menschenrechte, gegen Hunger und Unterernährung, gegen eine höchst ungerechte Weltwirtschaftsordnung und für einen globalen Frieden sind die beherrschenden Themen seines Lebens, seiner Kämpfe, Erfolge und Niederlagen. Davon erzählen seine Lebenserinnerungen, die jetzt unter dem Titel „Der schmale Grat der Hoffnung“ erschienen sind. Silke Behl hat den engagierten Aktivsten und unermüdlichen Weltreisenden in Hamburg getroffen und sich mit ihm über sein Buch unterhalten.

>> mehr hören

9. April 2017 – Sendereihe: Buchpiloten | Nordwestradio

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.