David Safier: Traumprinz [3:21]

Das neue Buch  von David Safier ist da und es heißt „Traumprinz“. Ein wahres Kontrastprogramm zum letzten Roman „28 Tage lang“. Darin erzählt Safier eine Widerstandsgeschichte aus dem Warschauer Ghetto. Nun kehrt der Bremer Autor  zu jenem Erfolgsrezept zurück, das ihm in den vergangenen Jahren Millionenauflagen beschert hat: die leichte Unterhaltung. In David Safiers neuem Roman „Der Traumprinz“ geht es um Nellie und ihren Liebeskummer. Als ihr zufällig eine alte tibetische Lederkladde in die Hände fällt, zeichnet sie ihren Traumprinzen hinein. Am nächsten Morgen hat der sich auf wundersame Weise materialisiert und  steht leibhaftig vor ihr. Denn alles, was man in sie hineinzeichnet, wird unweigerlich lebendig. Das ungleiche Paar erlebt jede Menge Abenteuer auf einer rasanten Tour durch Berlin, um das Geheimnis der magischen Kladde zu ergründen. Das größte Abenteuer der beiden aber ist die Liebe. Anna Tollkötter hat den „Traumprinzen“ gelesen und gibt Auskunft darüber, ob sich das Warten auf den neuen Roman gelohnt hat.

>> mehr hören

30. Oktober 2016 – Sendereihe:Buchpiloten | Nordwestradio

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.