David Safier: 28 Tage lang [04:09]

Das Buch der Woche kommt diesmal vom Erfolgsautor David Safier. Dass er unterhaltsam schreiben kann, das hat der gebürtige Bremer bewiesen. Alles begann mit dem Schreiben von Drehbüchern. Sein größter Erfolg: die ARD-Vorabendserie „Berlin, Berlin“, die alle wichtigen Fernsehpreise abräumte. 2007 erschien sein erster Roman „Mieses Karma“. Danach in Jahresabständen: „Jesus liebt mich“, „Plötzlich Shakespeare“, „Happy Family“ und „Muh“. Safier hat eine Gesamtauflage von mehr als 3 Millionen Büchern erreicht, seine Bücher wurden in viele Sprachen übersetzt. Ob David Safiers neuer Roman „28 Tage lang“ ebenfalls ein Verkaufsschlager wird, muss sich erst zeigen. Denn er ist anders als alle seine bisherigen Bücher. Katrin Krämer hat ihn gelesen und mit dem Autor gesprochen.

David Safier: 28 Tage lang; Kindler Verlag; 416 Seiten; 16,95 €

>> mehr hören

Sonntag, 23. März 2014 | Nordwestradio

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.