Portrait Robert Menasse – Träger des Deutschen Buchpreises 2017 [38:35]

Er hat die abstrakte Europa-Idee zum spannenden Lese-Erlebnis gemacht. Für seinen Roman „Die Hauptstadt“ wurde der österreichische Schriftsteller Robert Menasse in diesem Herbst mit dem Deutschen Buchpreis 2017 ausgezeichnet. Vielen gilt er nun als eine Art Hoffnungsträger der Pro-Europa-Bewegung. Ein Potrait von Christine Gorny.

>> mehr hören

20. November 2017 – Sendereihe: Zwei nach Eins | Bremen Zwei

Tag der inhaftierten Schriftsteller [5:28]

In vielen Ländern der Welt ist das Wort nicht frei. Wer dennoch seine Stimme gegen die Mächtigen erhebt, begibt sich in große Gefahr. Heute, am Tag des inhaftierten Schriftstellers, erinnert der Autorenverband PEN an Kollegen, die es trotz aller Risiken gewagt haben – und dafür ins Gefängnis kamen oder sogar getötet wurden. Ein Beitrag von Marion Cotta.

>> mehr hören

15. November 2017 – Bremen Zwei

Buch Tipp: Joachim Meyerhoff – Die Zweisamkeit der Einzelgänger [4:25]

Als Schauspieler an der Wiener Burg oder am Hamburger Schauspielhaus entführt Joachim Meyerhoff sein Publikum regelmäßig in die Welt von Schiller und Shakespeare. Als Schriftsteller nimmt er seine Leser mit in seine eigene Welt. jetzt ist der vierte Teil seiner autobiografisch angelegten Romanreihe erschienen. Katrin Krämer stellt es vor.

>> mehr hören

7. November 2017 – Bremen Zwei

Globale° mit David Grossman [6:00]

Zur Festival-Eröffnung der globale° moderierte Sigrid Löffler eine Veranstaltung mit David Grossman in der Bremischen Bürgerschaft. Der Schriftsteller las aus seinem Roman „Kommt ein Pferd in die Bar“ (Hanser Verlag). Sie hören ein Gespräch mit Sigrid Löffler über David Grossman.

>> mehr hören

5. November 2017 – Sendereihe: Bremen Zwei