Wolfgang Melzer

Foto: Privat

Wolfgang Melzer, geboren in Bremen. Studium der Chemie in Würzburg und Hamburg. Promotion im Fachbereich Naturwissenschaften mit der wissenschaftshistorischen Arbeit „Geschichte der chemischen Wörterbuches“ (1971). Lebt und arbeitet in Bremen als freiberuflicher Naturwissenschaftler (Chemiker), Lyrik und Kunstmaler. Mitglied im P.E.N. und im Freien Deutschen Autorenverband. (FDA).

Nach diversen Publikationen von Essays und Lyrik in Feuilletons und Literatur-Zeitschriften erschien 2005 im Cornelia-Goethe-Verlag der Lyrikband „Übergänge“. Bei dieser Lyrik handelt es sich um die Psychogramme in Form eines Dialoges mit dem Unterbewusstsein. Der Lyrikband wurde sowohl auf der Leipziger als auch der Londener Buchmesse im Jahr 2006 präsentiert.

Anlässlich der öffentlichen Lesung im Rahmen der „Bremer Buchpremiere“ im Oktober 2006 wurden auch Passagen aus den inzwischen veröffentlichten Werken „Restlichtzone“ (Lyrik) und „Der Erfinder“ (Roman) vorgetragen. Seither zahlreiche Veröffentlichungen.

Auszeichnung:
2010: 7. Wolfgang-A.-Windecker-Lyrikpreis des FDA


Bücher

Die Box ist kein Kontakthof

Ratgeber, 2017
Shaker Media, ISBN: 978-3-95631-618-0
125 Seiten, €11,90

Dies ist kein Fußballsachbuch der geläufigen Form. Vielmehr handelt es sich um eine satirische Auseinandersetzung mit dem Thema Fußball in all seinen Facetten und Wendungen. Damit erreicht das als Nachschlagewerk aufgemachte Buch eine ganz neue Sichtweise auf die schönste Nebensache der Welt. Der geschliffene Sprachwitz und die Phantasie des Autors sowie ein breit gefächertes Hintergrundwissen sind die Garanten für ein Lesevergnügen der besonderen Art.

Nach alter Väter Sitte

Roman, 2017
Books on Demand, ISBN: 978-3-7431-2558-2
164 Seiten, €9,95

Journalist Tobias Henschel erhält einen Brief, den er nicht erwartet hat: die Einladung einer hochbetagten Milliardärin zu einem Wochenende voll guten Essens und erlesener Getränke in einem luxuriösen Herrenhaus.
Dort eingetroffen findet Henschel eine ebenso illustre wie skurrile Gästeschar vor – und wie sich herausstellt, wurden sie alle versammelt, um in einem Geographie-Rätselwettbewerb gegeneinander anzutreten und einen heiß begehrten Preis zu erringen: eine Million Euro. Die möchte natürlich jeder haben – sei es, um sie zu verprassen oder ganz uneigennützig damit ein bisschen die Welt zu retten -, aber die meisten haben neben der Lösung des großen Rätsels noch ganz andere Sorgen. Und seien es nur die Qual der Wahl beim Studium der Weinkarte oder die Verachtung für die Proleten der Cervelat-Prominenz.

Meineid

Roman, 2016
Books on Demand, ISBN: 978-3-7412-6010-0
204 Seiten, €9,00

Durch eine Intrige und den Meineid eines Kollegen muss der Arzt Fabian Lindner eine fünfjährige Gefängnisstrafe absitzen. Als er entlassen wird, hat er alles verloren: seinen Beruf, seinen Ruf und seine Ehefrau. In einer dramatischen Suche bemüht er sich zu rehabilitieren und den inzwischen in einem Drogenkartell untergetauchten Ex-Kollegen aufzuspüren. Nur knapp entkommt er einem mörderischen Anschlag auf sein Leben, ehe ihn seine Recherchen in die Wildnis des nördlichen Quebec in Kanada führen. Dort erwartet ihn die Hölle…

Abenteuer Heimatfront

Roman, 2015
Kellner Verlag, Bremen, ISBN: 9783956510786
160 Seiten, €9,90

Stunde Null in der Hansestadt: Alles liegt in Schutt begraben. Das Dritte Reich ist gefallen – Amerikaner haben nun das Sagen. Inmitten des Chaos geht das Leben weiter. Auch für die Kinder. Wolfgang Melzer war eines von ihnen. Eindringlich erzählt er von seinen Erfahrungen in dieser bewegten Zeit – Angefangen bei den Luftangriffen auf Bremen, der Befreiung durch englische Soldaten bis hin zum schwierigen Wiederaufbau in der amerikanischen Besatzungszone. Zwischen Geröll und GIs kämpften sie sich durch die Nachkriegszeit. Altbremer kennen sicherlich die eine oder andere Anekdote aus dem Buch durch Familienangehörige oder persönlich. Für andere ist es ein spannender Einblick in die Welt der Kriegskinder-Generation.

Synonymwörterbuch der Umgangssprache, sinnverwandter Redewendungen und Beleidigungen

Sachbuch, erweiterte Neuauflage 2015
BoD - Books on Demand GmbH, Norderstedt, ISBN: 978-3-7386-7040-0
111 Seiten, €9,00

Gegenüber dem „Synonymwörterbuch der Umgangssprache“ von 2010 hat sich eine erhebliche Erweiterung und Veränderung in der jetzigen Auflage ergeben. DIe Anzahl der Stichwörter (Suchbegriffe) und umgangssprachlicher Begriffe ist um mehr als das Doppelte angewachsen. Außerdem wurden neben reinen Wortbegriffen auch sinnverwandte Redensarten aufgenommen.

Die vorliegende Sammlung erfasst Begriffe aus den Bereichen der Jugendsprache, des „Dirty Talk“ (Sexualsprache), des Szenejargons, des Hip-Hop-Jargons, der belletristischen und satirischen Literatur, der Medienszene, Zeitschriften und aus persönlichen Gesprächen. Die Originalität ist dabei häufig als subjektives Auswahlkriterium herangezogen worden. Ein Anspruch auf Vollständigkeit umgangssprachlicher Begriffe kann hierbei selbstverständlich nicht erhoben werden und ist auch gar nicht beabsichtigt.

Endstation Stromboli

Roman, 2013
Machtwortverlag, ISBN: 978-3-86761-125-1
300 Seiten, €12,50

Der Geologe Nils Karven verliert aufgrund einer Intrige seinen Job als wissenschaftlicher Messtechniker in einem Forschungsflugzeug. Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung kreuzt Annette seinen Weg. Eine Begegnung, die seinem Leben eine neue Richtung zu geben scheint. Doch das Glück ist nicht von Dauer. Ein tragischer Unglücksfall und eine unerwartete geophysikalische Bedrohung auf einer vulkanischen Expedition bringen Karven in eine menschlich und überlebenstechnisch fast auswegslose Situation.

überlebt, weiß Gott warum

Roman, 2012
Books on Demand, ISBN: 9783844853223
196 Seiten, €12,90

Der allein lebende Schriftsteller und hoch qualifizierte Schachspieler Jonas Anderson hat die siebzig überschritten. Er will sich aber keineswegs in das Altenprofil der „Generation Silver“ einordnen lassen.Im Rahmen einer Segelreise durch die türkische Ägäis lernt er eine deutlich jüngere Kriminalkommissarin kennen, die ohne feste Bindung lebt. Zwischen der jungen Frau und Anderson entwickelt sich eine zunehmende Annäherung, die aber von beiden Partnern jederzeit kritisch hinterfragt wird und deren Ende offen bleibt.Ein satirisch gehaltener Roman von einem nicht angepassten alten Haudegen, der sich auch auf der Schlussetappe des Lebens nicht verbiegen lassen will und nach seinen Ansprüchen lebt.

Nach dem Tod ist vor der Geburt

Roman, 2011
Schardt Verlag, Oldenburg, ISBN: 9783898416016
187 Seiten, €12,80

Der ehemalige Studienrat Christian Strasser wird in Hamburg zufällig Zeuge eines Mordes. Der Name des Opfers, Moriot, ruft in ihm die Erinnerung an seine französische Jugendliebe Alexandrine wach, denn der Tote könnte ihr Vater sein. Strasser macht sich daraufhin auf nach Paris, wo er aber stattdessen Cathérine kennenlernt, die in ihm noch einmal das Feuer der Liebe entfacht. Er gibt seine Suche nicht auf, obwohl der Mörder ihn als einzigen Zeugen ausschalten will. Hinter dem Mord scheint eine größere Organisation zu stehen. Vom französischen Geheimdienst wird Strasser der ehemalige Fremdenlegionär Daniel Fourmont zur Seite gestellt, unter dessen Schutz er fortan steht. Die Spur von Alexandrine führt unterdessen nach Andorra – und zum Treffen der Mitglieder aus der rechtsradikalen Szene, die sich Jahre nach dem Krieg immer noch einen Kampf mit den Mitgliedern des Widerstandes, der Épuration Sauvage, liefern. Strasser findet sich mittendrin wieder – den Killer auf seinen Fersen und mit einem Bein immer im Jenseits…

Climagate

Roman, 2010
Projekte-Verlag Cornelius, ISBN: 978-3-86237-113-6
198 Seiten, €12,50

Friederik Nocht wird als Findelkind in einem Kloster abgegeben. Schon sehr früh wird ersichtlich, dass er in seinen Denk- und physischen Verhaltensmustern gravierende Auffälligkeiten zeigt, die den Verdacht an eine extraterrestrische Herkunft nahe legen.
Als einseitig hochbegabter Naturwissenschaftler bekämpft er leidenschaftlich den geläufigen Hype einer anthropogen verursachten drohenden Klimakatastrophe, was ihm eine zu allem entschlossene Gegnerschaft der „Auguren des Untergangs“ einträgt, die um ihre Position im Kampf um politische Macht und gewinnträchtige neue Technologien fürchten.
Nocht wagt den Spagat: Die Bloßstellung seiner wissenschaftlichen Gegner und die bedingungslose Aufdeckung der Ursache seiner persönlichen Anomalien.

Synonymwörterbuch der Umgangssprache

2010
Books on Demand, Norderstedt, ISBN: 978-3-8391-5567-7
60 Seiten, €7,80

Das Synonymwörterbuch trägt der Tatsache Rechnung, dass die Umgangssprache sich innerhalb kurzer Zeiträume stark wandelt und stellt aktuelle Wortschöpfungen vor – ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Näher dran

Roman, 2009
Buch & Media Verlag, München, ISBN: 978-3865203519
156 Seiten, €16,90

Rudolf, freischaffender Journalist in den Sparten Sport und Kultur, ist 65. Seine Freundin, die sehr temperamentvolle italienische Exsopranistin Violetta, deutlich jünger. Und genau das ist das Problem. Denn immer häufiger wird Rudolf schmerzlich bewusst, dass er sich mitten in einem fortgeschrittenen Alterungsprozess befindet. Doch er will sich dem biologischen Diktat keineswegs kampflos ergeben. Im sicher wähnenden Schutz eines Blind Dates versucht er heldenhaft, sich seiner Potenz zu versichern und scheitert grandios…

Wenn Maulwürfe mit den Köpfen zusammenstoßen

Roman, 2008
Buch & Media Verlag, München, ISBN: 978-3865202918
116 Seiten, €14,90

Die Kunstmaler Matzinger und Laubinger suchen unter dem Eindruck häuslicher Spannungssituationen das Weite und entfliehen dem provinziellen kreativitätstötenden Alltag, um als Aussteiger in der Provence ein neues Leben als Weinbauern und Maler zu beginnen. Dabei stürzen die völlig unvorbereiteten Protagonisten von einer Verlegenheit in die andere. Vorzeigekünstle Laubinger seufzt: „Wir Künstler sind doch die wahren Maulwürfe. Wir graben und graben in den dunklen Tiefen unserer Existenz und bringen die Geheimnisse und die Schönheiten ans Licht.“ Laubinger hat völlig recht. Glücklicherweise steht ihm Wolfgang Melzer darin in nichts nach und verwandelt die Erkenntnis des Meisters mit der wunderbaren Leichtigkeit eines satirischen Connaisseurs in ein erstklassiges Lesevergnügen.

Restlichtzone

Lyrik, 2007
Machtwortverlag, Dessau, ISBN: 978-3867610032
77 Seiten, €7,95

Psychogramme als Spannungsbogen der Auseinandersetzung mit dem Unterbewusstsein und Engramme als Gedächtnisspuren unterschiedlicher Erlebniseindrücke bestimmen die Gedichte Wolfgang Melzers in seinem zweiten Lyrikband „Restlichtzone“. Keine Mainstream-Lyrik, sondern die Erschließung eines sehr weit gefassten poetischen Raumes.

Der Erfinder

Roman, 2007
Books on Demand, Norderstedt, ISBN: 978-3833469701
168 Seiten, €11,90

Es läuft nicht gut für den Erfinder Hans Bender. Weder sein asphaltgrauer Wangenpuder noch die von ihm erschaffene Biogasanlage mit technischen Unschärfen hat den gewünschten beruflichen Durchbruch gebracht. Und das Leben im Provinzstädtchen Rosenthal ist nicht gerade anregend für den nach Höherem strebenden Erfindergeist. Da trifft es sich hervorragend, dass der Privatpilot Henning ihn und seinen guten Freund, den Amtsrichter Scherer, zu einer Reise nach Paris einlädt. Bender ist begeistert. In Paris, diesem Schmelztiegel der Kulturen, würde seine Inspiration wieder belebt werden, da ist er sich ganz sicher. Doch es kommt alles ganz anders, und Bender erlebt die ungewöhnlichste Reise seines Lebens.

Übergänge

Lyrikband, 2005
Cornelia-Goethe-Verlag, Frankfurt a. M., ISBN: 978-3865483423
58 Seiten, €7,40

In den Gedichten dieses Bands hat der Autor seine Wahrnehmung von Übergängen und Verwandlungen aus verschiedenen Ebenen des Daseins und des Empfindens beschwerliche und beflügelte, resignative und triumphierende – in bildhafte Worte und aussagekräftige Metaphern gefasst. Suchen und Finden, Aufbruch und Ankunft wir haben teil an intensiv empfundenen und reflektierten Seelenzuständen. Angst und Zuversicht, Fragen und Erkenntnis prägen das Bild von Sein und Werden in diesen Versen.