René Paul Niemann

René Paul Niemann studierte Romanistik und Kulturwissenschaft. Beruflich arbeitet er meist an Museen in der Vorbereitung von Ausstellungen. Zum Schreiben seiner Romane und Kurzgeschichten zieht er sich in eine alte Kirche im Bremer Stadtteil Walle zurück. René Paul Niemann veröffentlicht auch unter dem Pseudonym Renée Pleyter.

http://www.rene-paul-niemann.de/


Bücher

Geschichten aus dem Bremer Westen

Erzählungen, 2018
Edition Temmen, ISBN: 978-3-8378-7052-7
200 Seiten, €9,90

Der Bremer Westen – hier hat das Leben seinen eigenen Herzschlag: Oft rau und unbarmherzig, aber auch sentimental und sehr menschlich. Geschichten an realen Schauplätzen, von der Nachkriegszeit bis in die 1990er Jahre. Geschichten vom Leben in den Kaisenhäusern, vom Rotlichtviertel am Hafen, vom Niedergang der AG Weser, über schicksalhafte Begegnungen, unheimliche Verbrechen und dem Mord aus Leidenschaft …

Der Mann vom Jahrmarkt

OWL-Krimi, 2010
Pendragon Verlag, ISBN: 978-3-86532-190-9
304 Seiten, €10,95

Unter dem Pseudonym Renée Pleyter
Eine junge Frau besucht mit ihren Freundinnen eine Kirmes. Doch was als harmloser Ausflug beginnt, endet schrecklich. Am nächsten Morgen findet man die junge Frau auf einer Parkbank. Sie ist tot. Erfroren. Wieso ist sie nicht aufgewacht, als es in der Nacht zu schneien anfing? War sie betrunken? Doch das, was zunächst nur ein rätselhafter Unglücksfall zu sein scheint, entpuppt sich nach und nach als furchtbares Verbrechen. Kommissar Wilke steht vor einem Rätsel. Welches Motiv hatte der Täter? Ist er ein abgewiesener Verehrer oder eine Zufallsbekanntschaft vom Rummel? Erst als ein weiteres Opfer gefunden wird, führt die Spur auf die Jahrmärkte der Region. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Es darf nicht noch eine weitere Frau sterben…

Tödlicher Hermannslauf

OWL-Krimi, 2009
Pendragon Verlag, ISBN: 978-3-86532-129-9
240 Seiten, €9,90

Unter dem Pseudonym Renée Pleyter
Wie jedes Jahr treffen sich die verfeindeten Wissenschaftler Weidinger und Mehlbaum beim Hermannslauf. Im Jahr 2009 geschieht es: Einer der beiden findet auf dem Teutberg endlich das entscheidende archäologische Indiz, welches ihm den lang erhofften akademischen Erfolg garantiert. Der andere, der seine Felle davonschwimmen sieht, versucht ihm das Relikt abzujagen. Mitten unter den Hermannsläufern beginnt nun eine Verfolgung auf Leben und Tod…

Der Graumacher

Roman, 2008
Pendragon Verlag, Bielefeld, ISBN: 978-3865320810
254 Seiten, €9,90

In den Wirren des Zweiten Weltkriegs wird in Oldenburg ein junges Mädchen unter unmenschlichen Bedingungen in einer Nervenklinik gefangen gehalten. Jahrzehnte später stolpert Rita Toski, Volontärin bei einer Tageszeitung, im wahrsten Sinne des Wortes über eine verschollene Inschrift. Die angehende Journalistin entdeckt, dass Mariana nur das erste Opfer war, und gerät auf die Spur des „Graumachers“. Ein abgründiger Psychothriller, an dem Hitchcock seine helle Freude gehabt hätte.

Veranstaltungen

Lade Karte ...

Bremer BuchPremiere mit René Paul Niemann

»Geschichten aus dem Bremer Westen – Findorff – Gröpelingen – Walle – Halbseidenes – Kriminelles – Sentimentales«

Im Bremer Westen hat das Leben seinen eigenen Herzschlag: Oft rau und unbarmherzig, aber auch sentimental und sehr menschlich. In dreizehn Kurzgeschichten begegnen wir Menschen an vertrauten bremischen Schauplätzen. Ihre Schicksale stehen im Mittelpunkt. Sie führen von der Nachkriegszeit bis in die 1990er Jahre und erzählen vom Leben in den Kaisenhäusern, vom alten Rotlichtviertel am Hafen, spannen einen Bogen von der Vergangenheit des alten Schlachthofs in Findorff bis hin zum Niedergang der AG Weser.

René Paul Niemann, in Bremen geboren, ist seit vielen Jahren als Schriftsteller tätig. Zum Schreiben zieht er sich in die Sakristei einer kleinen Kirche in Walle zurück.


Im Rahmen der Bremer BuchPremiere – einer gemeinsamen Veranstaltungsreihe von Bremer Literaturkontor und Stadtbibliothek Bremen in Kooperation mit der Edition Temmen.

Eintritt frei
Die Veranstaltung findet in der Krimibibliothek statt.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 06.03.2018
18:00

Ort
Stadtbibliothek Bremen - Zentralbibliothek

Kategorie(n)