Petra Morsbach

Petra Morsbach, geboren 1956, studierte in München und St. Petersburg. Danach arbeitete sie zehn Jahre als Dramaturgin und Regisseurin. Seit 1993 lebt sie als freie Schriftstellerin in der Nähe von München. Bisher schrieb sie mehrere von der Kritik hoch gelobte Romane, u.a. „Opernroman“, „Gottesdiener“ und „Dichterliebe“. Ihr Werk wurde mit zahlreichen Stipendien und Preisen ausgezeichnet, u.a. dem Jean-Paul-Preis. 2017 erhält sie den Roswitha-Literaturpreis der Stadt Bad Gandersheim und den Wilhelm-Raabe-Preis. Für die Arbeit an „Justizpalast“ recherchierte die Autorin über neun Jahre.

http://www.petra-morsbach.de/


Bücher

Justizpalast

Roman, 2017
Random House, ISBN: 978-3-8135-0373-9
480 Seiten, €25,00

Thirza Zorniger stammt aus einer desaströsen Schauspielerehe und will für Gerechtigkeit sorgen. Sie wird Richterin im Münchner Justizpalast, doch auch hier ist die Wirklichkeit anders als die Theorie: Eine hochdifferenzierte Gerechtigkeitsmaschine muss das ganze Spektrum des Lebens verarbeiten, wobei sie sich gelegentlich verschluckt, und auch unter Richtern geht es gelegentlich zu wie in einer chaotischen Familie. „Justizpalast“ ist ein Roman über die Sehnsucht nach Gerechtigkeit, über erregte, zynische, unverschämte, verblendete, verrückte, verwirrte und verzweifelte Rechtssuchende sowie überlastete, mehr oder weniger skrupulöse, kauzige, weise, verknöcherte und leidenschaftliche Richter.

Dichterliebe

Roman, 2015
Random House, ISBN: 978-3-442-74829-7
288 Seiten, €9,99

Der Lyriker Henry Steiger war in der DDR ein Star. Dann kam die Wende und mit ihr ein unsanftes Erwachen. Im Westen liest niemand Gedichte, sagt sein Verleger und rät zu einem Liebesroman. Aber Henry hält Prosa für unter seiner Würde. Bis die junge West-Kollegin Sidonie seine Phantasie beflügelt. Ein deutsch-deutscher Roman, der der Welt der DDR die raue Wirklichkeit nach der Wende gegenüberstellt, treffsicher und voll subtiler Komik.

Opernroman

Roman, 2015
Random House, ISBN: 978-3-442-74961-4
352 Seiten, €9,99

Höhen und Tiefen gehören in der Oper zum künstlerischen Alltag. Dass in der Welt des Musiktheaters wie sonst nirgendwo Triumph und Niederlage nahe beieinander liegen, erzählt Petra Morsbach in diesem hochgelobten Roman über das Leben von Opernkünstlern — von der Diva bis zum Beleuchter, vom Korrepetitor bis zum Intendanten. Ort der Handlung: Das Theater in Neustadt, eine Provinzbühne mit großem Opernrepertoire. Hinter den Kulissen geht es mindestens so dramatisch zu wie auf der Bühne. Da opfern die einen für die Kunst ihr Leben, während andere die Kunst skrupellos in den Dienst ihrer Karriere stellen. Hier wird intensiver gelebt, aber auch intensiver gelitten als anderswo. Die Oper ist ein Ort der Extreme.

Veranstaltungen

Lade Karte ...

Literarische Wochen Bremerhaven 2018: Petra Morsbach

Petra Morsbach liest aus ihrem Roman „Justizpalast“. Im Anschluss an die Lesung gibt es „Drei Fragen an die Autorin“ gestellt von Dr. Manfred Ernst, Kanzlei im Zentrum.

Zum Buch: Mit der Hauptfigur Thirza Zorniger beschreibt Petra Morsbach eine rechtsphilosophisch gebildete Richterin zwischen Redlichkeit und Routine, Moral und Missbrauch. Thirza lernt früh, wie eine Richterin zwischen den zerstrittenen Eltern zu vermitteln und wächst schließlich beim Großvater auf. Ihr Werdegang als Juristin vom Studium über die verschiedenen Stationen am Familiengericht, bei der Staatsanwaltschaft und am Amtsgericht bis zur Stelle als Erste Vorsitzende der 44. Kammer bildet den roten Faden des umfangreichen Romans. Sie watet durch den Sumpf zerstrittener Erben, verfeindeter Nachbarn und Familien und registriert die Schachzüge einflussreicher Politiker. Dabei zeichnet die Autorin eindrucksvolle Porträts von ehrgeizigen Anwälten, eitlen Staatsanwälten und gereizten Richtern – aber daneben immer wieder auch das mit mathematischer Genauigkeit funktionierende System der Justiz.


Vorverkauf: 8€/ermäßigt 7€, Abendkasse: 8,50€/ermäßigt 7,50€

Eine Veranstaltung der Volkshochschule Bremerhaven

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 26.02.2018
19:30

Ort
Volkshochschule Bremerhaven

Kategorie(n)