Mouchi Blaise Ahua

Foto: Siamand Khalaf, Fotostudio Walle

Mouchi Blaise Ahua wurde 1967 in Abengourou (Elfenbeinküste) geboren. 1991 begann er an der Universität Cocody-Abidjan ein Studium der Sprachwissenschaften, und nach seinem Magisterabschluss engagierte er sich im Bereich Französischunterricht. 2000 erhielt er ein DAAD-Forschungsstipendium für die deutsche Universität Bielefeld, und 2004 promovierte er an der Universität Osnabrück. Seit 2005 ist er Mitglied des französischen Sprachforschungszentrums für Frankophonie CREDILIF der Universität Rennes.

Der Autor lebt mit seiner Frau und seiner Tochter in Bremen, wo er derzeit als Schriftsteller tätig ist.


Bücher

Alles Gute für dich hier

Roman, 2012
Books on Demand, ISBN: 978-3-8448-0713-4
108 Seiten, €7,90

Fofana, der junge Afrikaner, verlässt sein Heimatland. Ab jetzt muss er bei seinem Vater in Deutschland leben. Sein Vater ist mit einer weißen Frau verheiratet; soviel weiß Fofana schon.
Der junge Afrikaner ist auch besorgt. Er fragt sich ständig, ob er dort seine große Leidenschaft leben wird: Fofana spielt sehr gut Fußball!
Bei seinem Vater in Deutschland wird er sofort mit der Realität konfrontiert. Seine Freunde berichten ihm ganz offen über die Schwierigkeiten der Afrikaner: wie schwer es für sie ist, sich zu integrieren. Auch sein Vater erzählt ihm noch viel mehr davon …

JOSHUA - und das Streben nach Glück

Roman, 2010
Books on Demand, ISBN: 978-3-8391-8060-0
140 Seiten, €9,90

Übersetzer: Benjamin Weber

Jetzt ist Joshua in der Pubertät. Nach einer Kindheit voller Abenteuer macht der afro-deutsche Junge seine ersten Schritte in die Welt der Liebenden. Zerrissen zwischen der Liebe eines schwarzen und eines weißen Mädchens holt sich Joshua bei einem Psychologen Hilfe, bevor er Zuflucht in den Armen der ebenfalls afro-deutschen Judith findet. Aber ist das die Lösung für sein Dilemma?

Aurelia wird eine große Schwester!

Kinderbuch, 2010
Books on Demand, ISBN: 978-3-8391-6341-2
60 Seiten, €6,00

Als die kleine Aurelia erfährt, dass ihre Mutter bald ein Baby bekommt, ist sie ganz gespannt. Ob es ein Junge oder ein Mädchen wird? Das will sie gerne wissen. Aurelia erzählt ihrem besten Freund Julian davon, und die beiden machen eine Wette um das Baby. Aber für ihre Eltern ist das nicht so wichtig, ob das Baby ein Junge oder ein Mädchen wird. Damit Aurelia ihre Meinung besser versteht, erzählt der Vater ihr ein Märchen…

Aurelia und das adoptierte Mädchen

Kinderbuch, 2009
Books on Demand, ISBN: 978-3-8370-8947-9
56 Seiten, €6,00

Auf dem Spielplatz trifft Aurelia ein afrikanisches Mädchen: Fatima hat deutsche Eltern. Sie ist ein adoptiertes Kind. Die beiden freunden sich schnell an und spielen zusammen. Auch ihr Freund Julian wird neugierig auf Fatima. Eine echte Freundschaft entsteht…

Auf der Suche nach Asyl in Deutschland

Roman, 2008
Books on Demand, ISBN: 978-3-8370-6879-5
152 Seiten, €9,90

Übersetzer: Benjamin Walter

Dieser Roman erzählt die Geschichte eines Asylbewerbers in Deutschland. Freddy ist ein junger Westafrikaner. Der Roman gibt einen Einblick in die Situation und die Welt dieser Immigranten, die oft als heimatlos betrachtet werden, und daher kein Recht zu haben scheinen, sich in einem Land aufzuhalten. Der Leser erlebt peu à peu die überraschenden Ereignisse ihrer Abenteuer: Sie sind fast täglich von Abschiebung bedroht; sie führen ihr Leben mit Sorgen und ohne Ruhe, aber auch mit Hoffnung.

Papa ist weg, weil Vater kommt

Kinderbuch, 2008
Books on Demand, ISBN: 978-3837054750
108 Seiten, €6,90

Benny, ein afro-deutscher Junge, lebt jetzt allein mit seiner Mutter, seitdem sein Papa – ihr neuer Freund – für immer weggegangen ist. Erst nachdem seine Mutter und sein leiblicher Vater in Afrika geheiratet haben, versteht er wirklich, worum es geht…

Aurelias Papa kann Bücher schreiben

Kinderbuch, 2008
Wagner Verlag, Geinhausen, ISBN: 978-3-86683-286-2
76 Seiten, €10,60

Aurelias Vater kommt aus Afrika und ihre Mutter aus Deutschland. Sie spricht Französisch mit ihrem Vater und Deutsch mit ihrer Mutter. Aurelia ist ein afro-deutsches Kind. Sie ist neugierig auf den Beruf ihres Vaters: Er schreibt Bücher. Begeistert erzählt die Kleine ihrem Freund Julian, was sie von ihrem Vater lernt, was sie mit ihm erlebt: Das Lesen auf Französisch, das Märchen, das er geschrieben hat und vieles mehr. Julian ist davon beeindruckt und will alles wissen.

Joshua - mein buntes Leben

Geschichte eines afro-deutschen Kindes, 2007
Frieling & Huffmann, Berlin, ISBN: 978-3-8280-2546-2
112 Seiten, €6,90

Übersetzerin: Andrea Alvermann

Joshua ist der Sohn eines Schwarzafrikaners und einer Weißen, ein afro-deutsches Kind. Er macht sich Gedanken über die negativen Äußerungen und Vorstellungen, die er über Afrika und Afrikaner hört. Mit seinem westafrikanischen Vater spricht er über Gesellschaft, Kultur, Religion, Sprachen und Sitten Afrikas. Als er mit ihm in dessen Heimatland fliegt, entdeckt er zwei Welten – das traditionelle Afrika und ein modernes Afrika, das sich scheinbar wenig vom Leben in Europa unterscheidet. Warum wird dieses Afrika in seinem Mutterland nicht erkannt? Glücklicherweise lernt Joshua zu Hause Anita, eine schwarze Afrikanerin, und ihre beiden weißen Freundinnen kennen. Er wird in die Clique aufgenommen, und schließlich verlieben sich zwei der Mädchen in ihn: ein schwarzes und ein weißes. Joshua muss sich entscheiden.