Marica Bodrožić

Zu Gast bei Poetry on the Road 2018.

Marica Bodrožić kam 1973 in Dalmatien zur Welt. 1983 siedelte sie nach Hessen über. Sie schreibt Gedichte, Romane, Erzählungen und Essays. Für ihre Bücher erhielt sie zahlreiche Preise und Stipendien, darunter den Förderpreis für Literatur der Akademie der Künste in Berlin, den Kulturpreis Deutsche Sprache, den Literaturpreis der Europäischen Union und zuletzt für den Band „Mein weißer Frieden“ den Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung 2015. Marica Bodrožić lebt als freie Schriftstellerin in Berlin.

https://www.marica-bodrozic.de/


Bücher

Das Wasser unserer Träume

Roman, 2016
Luchterhand, ISBN: 978-3-630-87396-1
224 Seiten, €22,00

Er hat keinen Namen. Und er kann nicht sprechen. Der Mann weiß nicht einmal, wo er ist, auch die Zeit ist ihm fremd geworden. Ein ganzes Jahr lang liegt der Namenlose im Koma und übt sich im Erwachen. Mit der Rückkehr in die Welt verbinden sich auf unerwartete Weise seine Sinne. Er erlangt die Fähigkeit, sich umfassend zu erinnern. Ein Unfall, so scheint es, hat ihn in diese rätselhafte Situation gebracht. Er kann seinen Körper nicht bewegen, aber er ist sich dennoch seiner selbst bewusst – und nicht nur das, er kann sowohl die Gedanken als auch die Sehnsucht der anderen lesen. In dieser »höheren Heimat« beginnt er zu ahnen, dass er noch einmal ins Leben und in seinen Körper zurück darf. Denn die Freundschaft eines Mannes und die Liebe zweier Frauen machen ihn zu einem hoffenden Menschen.

Mein weißer Frieden

Prosa, 2014
Luchterhand, ISBN: 978-3-630-87394-7
336 Seiten, €19,99

Eines Nachts führt Marica Bodrožićs Vater sie in ihrem dalmatinischen Dorf hinaus ins Freie. Sie ist noch ein Kind, und er zeigt ihr am Himmel die Sterne des Südens, erklärt ihr, dass das Licht der weitentfernten Galaxien alles auf der Erde beschützt. Ein ergreifendes Momentum schreibt sich tief in das Kind ein. Seither ist Marica Bodrožić’ Blick auf den Himmel gerichtet. Diese wesenhafte Liebe bleibt ihr auch im dörflichen Hessen erhalten und selbst als in den 1990er Jahren der Krieg in ihrem Herkunftsland ausbricht. Seitdem ist sie häufig in ihre brutal zerrissene Herkunftsgegend zurückgereist, und in diesem Buch erzählt sie von ihren gleichermaßen ethnologischen wie empathischen Begegnungen mit Land und Leuten vor dem Ausbruch des Krieges und danach.

Kirschholz und alte Gefühle

Roman, 2012
btb, ISBN: 978-3-442-74752-8
224 Seiten, €9,99

Der Bürgerkrieg im ehemaligen Jugoslawien hat die junge Arjeta ihrer Heimat beraubt. Lange Zeit lebt sie in Paris, dann in Berlin. Aber nirgends fühlt sie sich zu Hause. Als sie bei einem Umzug alte Fotos findet, taucht sie ein in die Vergangenheit. Und geht noch einmal den Rissen in ihrem Bewusstsein, in ihrem Leben nach – und den Rissen in der Welt.

Sterne erben, Sterne färben

Erzählungen, 2007
btb, ISBN: 978-3-442-71381-3
176 Seiten, €9,99

Das Deutsche, ein »Gewirk aus Bewegungen, Tönen, Gerüchen, Kopf- und Körperhaltungen, aus Augenblicken, Augenfarben, Mundregionen und Wangenleuchten«: so sinnlich hat es sich dem neunjährigen Kind nach dem Umzug aus Jugoslawien dargestellt und gleich, trotz vieler Widerstände, wie ein »wärmendes Kleidungsstück« um sie gelegt. Lag es am Widerstand oder an der Wärme, dass Marica Bodrožic´ Schriftstellerin geworden ist? In Sterne erben, Sterne färben beschreibt sie ihren Weg von den Lücken zu den Wörtern, vom stockenden Atem zum Leben selbst.

Tito ist tot

Erzählungen, 2002
btb, ISBN: 978-3-442-74350-6
160 Seiten, €8,99

Schmetterlinge, Feigen- und Mandelbäume, die üppige Großzügigkeit der mediterranen Landschaft samt immerwährender blauer Augusthimmel im Dalmatien sind in Marica Bodrožićs Erzählungen tief verknüpft mit der Zeit der Unschuld, die zu jeder Kindheit dazugehört. Diese Zeit spiegelt sich in der Figur des Großvaters, eines Dorfglöckners, der Koch bei den Partisanen war und der sich am Ende des Zweiten Weltkrieges weigerte, deutsche Gefangene zu erschießen. Als er stirbt, geht die Epoche des jugoslawischen Friedens zu Ende und der Krieg bricht aus. Dennoch liegt in diesen Geschichten über allem die flimmernde Luft des Sommers wie eine beschützende Hand.

Veranstaltungen

Lade Karte ...

POETRY LITERATURWORKSHOP mit Marica Bodrožić

MIT
Marica Bodrožić, Deutschland
und Schülerinnen und Schülern der Bremer Oberstufen

EINFÜHRUNG UND MODERATION
Dr. Stephanie Schaefers, workshop literatur bremen

Marica Bodrožić, geboren 1973 im Hinterland von Split, Dalmatien, ist eine der wichtigsten Stimmen der deutschen Gegenwartsliteratur. Sie wuchs in Dalmatien auf, 1983 siedelte sie im Alter von zehn Jahren nach Hessen um und begann dort die deutsche Sprache zu erlernen. In ihrem autobiografischen Buch ›Sterne erben, Sterne färben‹ schildert sie ihr poetisches und poetologisches Verhältnis zu ihrer, wie sie es nennt, zweiten Muttersprache, die auch die Sprache ihrer Literatur geworden ist. Bodrožić schreibt Gedichte, Romane, Erzählungen, Essays, die sich stets im Resonanzraum von Ethik und Ästhetik bewegen und aus einem geistig ausgerichteten Sprachbewusstsein schöpfen. Seit ihrem Debüt ›Tito ist tot‹ (2002) sind zwölf Bücher erschienen, die sich mit Gedächtnis und Erinnerung, Zeit und Metaphysik auseinandersetzen. Die vielfach ausgezeichnete Schriftstellerin lebt in Berlin.

Eine Kooperationsveranstaltung von ›poetry on the road‹, workshop literatur bremen und der Stadtbibliothek Bremen.

www.workshop-literatur.de

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 01.06.2018
10:00 - 13:00

Ort
Stadtbibliothek Bremen - Zentralbibliothek

Kategorie(n)

Lade Karte ...

POETRY IM THEATER BREMEN – ERÖFFNUNGSGALA

Eröffnung des 19. Internationalen Literaturfestivals durch Carmen Emigholz, Staatsrätin für Kultur der Freien Hansestadt Bremen.

Vorstellung aller Autorinnen und Autoren.

AN DIESEM ABEND LESEN UND PERFORMEN:
Marica Bodrožić, Deutschland
Carolyn Forché, USA
Franz Hohler, Schweiz
Judith Holofernes, Deutschland
Cees Nooteboom, Niederlande
Sergio Raimondi, Argentinien
Jan Wagner, Deutschland
Liao Yiwu, China/Deutschland

MUSIK
Uli Beckerhoff, Deutschland

MODERATION
Dr. Silke Behl, Radio Bremen

In Kooperation mit dem Theater Bremen.


Eröffnungsveranstaltung im Theater
am Goetheplatz
Eintritt: € 20,– / ermäßigt € 15,–

Kartenvorverkauf in der Buchhandlung Geist am Schnoor: Balgebrückstraße 16,
28195 Bremen, Fon: +49 (0)421.327173, geist@schweitzer-online.de
www.schweitzer-online.de

Kartenverkauf an der Theaterkasse, Goetheplatz 1-3, 28203 Bremen,
Fon: +49 (0)421-3653333. Kartenverkauf auch an der Tages- und
Abendkasse.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 01.06.2018
20:00

Ort
Theater Bremen

Kategorie(n)

Lade Karte ...

Eröffnung von „poetry on the road“

Die Staatsrätin für Kultur, Frau Carmen Emigholz, wird das Internationale Literaturfestival „poetry on the road“ am 1. Juni 2018 um 20:00 Uhr im Theater am Goetheplatz eröffnen. Anschließend werden alle anwesenden Autorinnen und Autoren vorgestellt.

An diesem Abend lesen und performen:
Marica Bodrožić, Deutschland
Carolyn Forché, USA
Franz Hohler, Schweiz
Judith Holofernes, Deutschland
Cees Nooteboom, Niederlande
Sergio Raimondi, Argentinien
Jan Wagner, Deutschland
Liao Yiwu, China/Deutschland

Musik:
Uli Beckerhoff, Deutschland
Moderation:
Dr. Silke Behl, Radio Bremen


Karten: € 20,– / ermäßigt € 15,–

>> www.poetry-on-the-road.com

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 01.06.2018
20:00

Ort
Theater Bremen

Kategorie(n)