Johann P. Tammen

Foto: Isolde Ohlbaum

Geb. 1944 in Hohenkirchen/Friesland, lebt und arbeitet in Bremerhaven-Weddewarden

Stationen u.a.: Studium Germanistik, Geschichte, Sozialwissenschaften in Oldenburg. Herausgeber der Zeitschrift „die horen“.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung, Essay, Roman, Kritik, Dokumentation, zahlreiche Herausgaben (u.a. „Verlegen im Exil – Eine Dokumentation“, 1997, „Unverhoffte Himmel – Poesie aus Makedonien“, 2003). Übersetzungen ausgewählter Gedichte Johann P. Tammens erschienen in den USA, Australien, Island, Irland, Schweden, Polen, Bulgarien, Spanien, Italien und in den Niederlanden.
Herausgeber der Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik, >>die horen<<, und der Buchreihe >>edition die horen<< mit Sammlungen zur europäischen Poesie. 1991 erschien sein Buch „Warten auf die Aale“, es folgten die Gedichtbände „Hortmachers Launen“ und „Lahnungen“. Alle drei Titel sind mittlerweile leider vergriffen.

Auszeichnungen (Auswahl):

1980 Nachwuchs-Stipendium für Literatur des Landes Niedersachsen
1980+1988 Alfred-Kerr-Preis
1988 Niedersächsisches Künstlerstipendium
1991 Autorenstipendium des Bremer Senats
1996 Kunstpreis für Literatur des Landes Niedersachsen
1998 Karl-Heinz Zillmer-Preis der Hamburgischen Kulturstiftung 2006 Ehrengabe der Weimarer Deutschen Schillerstiftung (2006)
– Mitglied im P.E.N.


Bücher

Sags dem Meer

Gedichte, 2009
Die Quetsche - Verlag für Buchkunst, ISBN: 978-3-939307-24-2
108 Seiten, €500,00

Widmungsgedichte des Lyrikers und »horen«-Herausgebers Johann P. Tammen, aufwändig illustriert mit mehrfarbigen Holzschnitten des Bildhauers Lothar Seruset und einem Nachwort von Hugo Dittberner.
»Sags dem Meer« erscheint in einer Auflage von 60 Exemplaren, Format 41 x 26 cm, Umfang 108 Seiten. Gedruckt auf ein 170g Büttenpapier von den Originalholzstöcken. Die Normalausgabe kostet in der Subskription 420 Euro, später 500 Euro. 8 Exemplare erscheinen als Luxusausgabe, eingebunden in einer bemalten Lederdecke, Buch und Mappe (mit allen Holzschnitten, zum Teil übermalt) in einer schönen Schmuckkassette. Preis auf Anfrage.

Alles erinnert an uns

Gedichte, 2004
Verlag Ulrich Keicher, Warmbronn, ISBN: 3-932843-64-8
28 Seiten, €10,00

Noch Licht. Fünfzehn Gedichte, mit 2 Zeichnungen und einem Nachwort von Christoph Meckel.

Wetterpapiere

Gedichte, 2001
zu KLAMPEN! Verlag, Springe, ISBN: 978-3933156419
47 Seiten, €14,00

Johann P. Tammen zeigt in seinem neuen Gedichtband die Fülle seiner bilderreichen und sprachschöpferischen Poesie. in Menschengesichtern und Lebensläufen den Wettern und den Landschaften auf der Spur, webt er Gebilde aus dunklen Farben und hellem Lachen. Gedichte, die den Sprachraum mit Gedankenlicht erhellen.
Dieser Einzelband ist Teil der von der Stiftung Niedersachsen geförderten Lyrik Edition.