Hamed Abboud

Foto: Nina Oberleitner

Zu Gast auf der globale° 2017

Hamed Abboud wurde 1987 in Deir ez-Zor (Syrien) geboren.
Öffentliche Leseveranstaltungen seit 2005 in Syrien, Ägypten und Deutschland, Österreich und der Schweiz. Regelmäßige Veröffentlichungen von Texten in zahlreichen Zeitungen und Zeitschriften in Syrien und im Mittleren Osten. Veröffentlichung des ersten Gedichtbands Matar al-ghaima al-ula (Der Regen der ersten Wolke) im Verlag Arward Publishers International Inc. (2012). Jean-Jacques-Rousseau-Stipendium der Akademie Schloss Solitude Stuttgart (2015).


Bücher

Der Tod backt einen Geburtstagskuchen

Texte, 2017
edition pudelundpinscher, ISBN: 978-3-906061-11-5
152 Seiten, €19,00

Hamed Abboud stammt aus Syrien. Aleppo, die Stadt, in der er studiert hat, liegt in Trümmern, viele seiner Freunde und Kollegen wurden getötet. „Der Tod hat viele neue Freunde gefunden“, sagt Hamed Abboud. „Das muss der Tod feiern – und deshalb backt er einen Geburtstagskuchen.“ Mit seinen Texten schlägt Hamed Abboud eine Brücke zwischen Geburt und Tod, zwischen Krieg und Frieden, Leben und Sterben. Sarkastisch, humorvoll, komisch und tragisch zugleich erklärt, analysiert und abstrahiert er, erweitert die Realität metaphorisch um eine neue Dimension, um der Ungeheuerlichkeit des Tötens etwas entgegensetzen zu können. Warum bombardieren syrische Piloten ihre Landsleute? Es muss ein Spiel sein. Domino – oder eines dieser Computerspiele, bei denen es darum geht, maximal viele Bausteine gezielt auszulöschen.