Gianna Lange

Trägerin des Bremer Autorenstipendiums 2015
Foto: Franziska Evers

Gianna Lange wurde 1988 in Bremen geboren. Sie absolvierte den Internationalen Studiengang Fachjournalistik an der Hochschule Bremen und verbrachte im Zuge dessen ein Semester an der  University of Greenwich in London. Derzeit studiert sie im Masterstudiengang Transnationale Literaturwissenschaft an der Universität Bremen. Hier traf sie auch die vier weiteren Gründungsmitglieder des lyrischen Kollektivs ‚gabrieleschreibtgedichte‘. Gemeinsam waren sie bereits bei Zwiesprache Lyrik und der globale° 2015 zu Gast. Als Autorin beim Onlinemagazin BOM13 war sie an diversen Lesungen beteiligt, unter anderem bei der Eröffnung der Literarischen Woche Bremen 2014 und auf der Breminale 2015.

Für ihr Romanprojekt „Elise“ wurde Gianna Lange 2015 mit dem Bremer Autorenstipendium ausgezeichnet.

http://www.unheimlichschoen.wordpress.com/


Veranstaltungen


Kurzlesung: ›LitClips‹ mit Gianna Lange

Gianna Lange wurde 1988 in Bremen geboren. Sie absolvierte den internationalen Studiengang Fachjournalistik an der Hochschule Bremen und verbrachte im Zuge dessen ein Semester an der University of Greenwich in London. Derzeit studiert sie im Masterstudiengang Transnationale Literaturwissenschaft an der Universität Bremen. Hier traf sie auch die vier weiteren Gründungsmitglieder des lyrischen Kollektivs ‚gabrieleschreibtgedichte‘; gemeinsam waren sie u.a. bei Zwiesprache Lyrik und der globale° 2015 zu Gast. Als Autorin des Onlinemagazins BOM13 war sie an diversen Lesungen beteiligt (u.a. bei der Eröffnung der Literarischen Woche Bremen 2014 und auf der Breminale 2015). Für ihr Romanprojekt „Elise“ wurde Gianna Lange 2015 mit dem Bremer Autorenstipendium ausgezeichnet.


Das Bremer Literaturkontor präsentiert Kurzlesungen mit Bremer Autor*innen

Nach mehreren Veranstaltungen in verschiedenen Bremer Kneipen, Bars & Cafés in den vergangenen Jahren geht die Kurzlesungsreihe LiTClips ab September wieder an den Start – und zwar mit zwei Donnerstagabend-Lesungen im Kukoon.

Während das Team vom Kukoon an diesen Abenden wie immer für eine entspannte Atmosphäre in einem angenehmen Ambiente sorgt, präsentiert das Literaturkontor eine Autorin oder einen Autor jüngeren Jahrgangs. Jeweils ab 21 Uhr drängt sich ein Text in den Abend und sorgt eine Viertelstunde lang für eine kurze literarische „Störung“. 15 Minuten, in denen die Gespräche angehalten werden, die Musik verstummt und die Espressomaschine verschnaufen darf. 15 Minuten, in denen eine Geschichte um Aufmerksamkeit buhlt, ihre Zuhörer*innen zu inspirieren versucht und auf ein kleines bisschen Zuneigung hofft.

Mit LitClips knüpft das Bremer Literaturkontor an seine MiniLit-Reihe an, in der es Kurzerzählungen aus der jungen Bremer Schreibszene in kleinen kostenlosen Heften einer breiten Öffentlichkeit vorstellt. Nun schickt das Kontor erneut drei der MiniLit-Autor*innen mit ihren Geschichten in die Bremer Kneipen, Bars & Cafés, um das Publikum mit einer Viertelstunde Literatur zu überraschen.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 22.11.2018
21:00

Ort
KARTON - Alte Schnapsfabrik

Kategorie(n)