Finn-Ole Heinrich

Heinrich, Finn-Ole

Bremer Netzresidenz 2008
Foto: Denise Henning

Finn-Ole Heinrich wurde 1982 bei Hamburg geboren, machte 2002 sein Abitur in Cuxhaven und studierte in Hannover Filmregie und Drehbuch. Neben vielen Kurzfilmen, veröffentlicht Finn-Ole Heinrich Erzählungen in Anthologien und nimmt an Poetry Slams teil. 2007 erschien sein erster Roman Räuberhände. 2008 war Finn-Ole Heinrich Netzresident des Literaturhauses Bremen mit seinem Blog „Heimat huckepack„.
2011 erschien sein erstes Kinderbuch Frerk, du Zwerg!, das 2012 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet wurde. Die erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmitt – Mein kaputtes Königreich ist sein erstes Buch bei Hanser.

Auszeichnungen (Auswahl):
2001 Stipendium der Stiftung Niedersachsen
2003 Förderpreis des Bayerisch-Schwäbischen Literaturpreises
2005 Hauptpreis der Ried-Buchmesse
2005 Deutscher Jugendvideopreis
2006 Stipendiat der nordmedia
2006 Gewinn des Passauer Kurzfilmfestivals
2006 WannseeLiteraturpreis
2007 Preis der Kulturbehörde der Stadt Hamburg
2007 Arbeitsstipendium Literatur des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft  und Kultur
2007 Hauptpreis Bundesfestival Video 2007
2007 Hattinger Förderpreis für Literatur
2008 Stadtschreiber in Erfurt
2008 Bremer Netzresidenz
2008 Literatur-Förderpreis des Landes Niedersachsen
2008 Kranichsteiner Literaturförderpreis
2009 Märkisches Stipendium
2009 Hamburger Förderpreis für Literatur
2012 Deutscher Jugendliteraturpreis
2014 Virtueller Stadtschreiber Oldenburg
2014 Deutsch-Französischer Jugendliteraturpreis

Zur Homepage des Autors geht es hier.


Bücher

Die erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmitt - Mein kaputtes Königreich

Jugendbuch, 2013
Hanser Verlag, München, ISBN: 978-3-446-24304-0
176 Seiten, € 12,90

Maulinas Welt ist aus den Fugen geraten: Sie muss die Trennung ihrer Eltern verdauen, einen Umzug schlucken und sich an einer neuen Schule zurechtfinden. Sie und ihre Mutter sind aus dem geliebten „Mauldawien“ ausgezogen, mit dem gefräßigen Dielenboden und den blau- weißen Sofas. Ausgerechnet nach „Plastikhausen“. Da ist alles so steril, und es gibt überhaupt keine Kinder. Hat das etwa „der Mann“, wie sie ihren Vater nennt, bestimmt? Doch dann erfährt Maulina von der Krankheit ihrer Mutter. Jetzt hat sie noch etwas, auf was sie wütend sein kann. Und wenn Maulina wütend ist, bleibt kein Stein auf dem anderen. Ein witzig illustriertes Kinderbuch mit einer besonderen Heldin – trotzig, eigensinnig und voller Fantasie.

Du drehst den Kopf, ich dreh den Kopf

CD-Digipak, 2010
Mairisch Verlag, ISBN: 978-3-938539-17-0
0 Seiten, € 12,90

Der Autor Finn-Ole Heinrich und der Musiker Spaceman Spiff sind zwei ganz besondere Geschichtenerzähler: Zwei Wortkünstler, jeder für seine Ausdrucksform gefeiert, die seit einiger Zeit gemeinsame Sache machen. Bei ihren ersten Live-Auftritten schufen sie eine fast schon magische Atmosphäre, mit einfachen Songs und Texten, die ungewöhnlich nahe gehen und im richtigen Moment laut knallen.
Im Winter 2010/2011 gehen sie zusammen auf Tour. Parallel dazu erscheint die CD »Du drehst den Kopf, ich dreh den Kopf« mit unveröffentlichten Texten von Finn-Ole Heinrich und neuen Songs von Spaceman Spiff.

Dauer ca. 65 Minuten

Gestern war auch schon ein Tag

Erzählungen, 2009
Mairisch Verlag, ISBN: 978-3938539149
160 Seiten, € 16,90

Susan fehlt ein Bein. Tom ist die Treppe runtergefallen. Und Henning lügt so lange, bis er die Wahrheit sagt. Finn-Ole Heinrich erzählt von Menschen, die ins Schwanken gekommen sind, die das Leben mit aller Härte umgeworfen hat. Und die nun wieder aufstehen müssen.

Räuberhände

Roman, 2007
Mairisch Verlag, ISBN: 978-3938539088
207 Seiten, € 15,90

Zwei junge Männer sitzen am Flughafen und wissen nicht, wie es weitergehen könnte mit ihrer Freundschaft und ihren Lebenskonzepten. Zuviel ist passiert, als das man einfach so weiter machen könnte wie bisher. In „Räuberhände“ erzählt Finn-Ole Heinrich die Geschichte von Janik und Samuel, deren intensive Freundschaft durch ein einschneidendes Erlebnis auf eine harte Probe gestellt wird. Alles, was sie bisher verbunden hat, scheint durch wenige Minuten in Frage gestellt zu sein.

Ziegel 10 - Hamburger Jahrbuch für Literatur

Anthologie, 2006
Dölling und Galitz Verlag, ISBN: 978-3937904320
620 Seiten, € 14,80

Der zehnte Band des Hamburger »Ziegel« ist ein unvergleichlicher Reader, in dem sich auf einer weiten Lesestrecke Unterhaltendes und Anspruchsvolles zu einem bunten Literaturpaket zusammenfinden.

Herausgegeben von Jürgen Abel, Robert Galitz, Wolfgang Schömel

die taschen voll wasser

Erzählungen, 2005
Mairisch Verlag, ISBN: 978-3938539019
134 Seiten, € 9,90

Ein kleiner Junge steigt aus dem See, aus seinen viel zu großen Badeshorts läuft das Wasser in den Kies. Nichts ist passiert, könnte man leichthin behaupten. Aber Finn-Ole Heinrich sieht neun Erzählungen lang genauer hin und schafft es, den Leser dabei an allen kleinen Details, allen Wendungen teilhaben zu lassen. Ihn spüren zu lassen, dass die Fingerspitzen runzelig und die Lippen blau geworden sind und der Kies seine ganz eigene Weite besitzt.