Axel Petermann

Foto: © Stefan Kuntner

Zu Gast bei der „Prime Time – Crime Time“ 2016.

Axel Petermann hat als Leiter der Mordkommission in Bremen und stellvertretender Leiter im Kommissariat für Gewaltverbrechen mehr als 1000 Fälle bearbeitet, in denen Menschen eines unnatürlichen Todes starben. Im Jahr 2000 begann er mit dem Aufbau der Dienststelle „Operative Fallanalyse“, deren Leiter er heute ist. Ebenfalls seit 2000 ist er ständiger Berater des Bremer Tatort (mit Sabine Postel und Oliver Mommsen). Seit vielen Jahren lehrt er als Dozent für Kriminalistik an der Hochschule für Öffentliche Verwaltung.

http://axelpetermann.de/web/


Bücher

Die Elemente des Todes

Roman, 2018
Knaur, ISBN: 978-3-426-52313-1
496 Seiten, €14,99

Es ist zum Verzweifeln für Hauptkommissar Kiefer Larsen: Er weiß genau, wer für eine Reihe von außergewöhnlich brutalen Morden zwischen 1995 und 2001 in Norddeutschland verantwortlich ist, aber er kann es nicht beweisen. Zwar gibt es Hinweise auf die Freunde Daniel Becker und Moritz Vogel – gut situiert, nach außen hin nette junge Familienväter –, doch keine der Spuren ist eindeutig, kein Beweis stichhaltig. Selbst als Daniel und Moritz schließlich verhaftet werden, kann man ihnen nichts nachweisen. Larsen bleibt nur eines: tief in die Seelen zweier eiskalter, absolut gewissenloser Mörder einzudringen …

Der Profiler

Sachbuch, 2015
Heyne, ISBN: 978-3-453-60359-2
304 Seiten, €9,99

Ein Spezialist für ungeklärte Morde berichtet

Es gibt eine erschreckend hohe Dunkelziffer an ungeklärten Todesfällen. Axel Petermann geht ihnen auf den Grund: Wer hat die junge Frau vor 20 Jahren bestialisch ermordet? Ein Fremder, ein verschmähter Liebhaber, oder war es gar ein Familiendrama? War es die Russenmafia, die den Häftling in seiner Zelle gefoltert und schwer verletzt hat, oder ging es um Streitigkeiten im Drogenmilieu?

Im Angesicht des Bösen

Sachbuch, 2013
rororo, ISBN: 978-3-499-62783-5
320 Seiten, €9,99

Deutschlands bekanntester Profiler berichtet fesselnd über die oft ebenso schwierige wie verblüffende Aufklärung authentischer Kriminalfälle und lässt uns tief in seine Suche nach den Tätern eintauchen. Wahre Geschichten, die unter die Haut gehen: Die tatsächliche Bedeutung eines vermeintlich unwichtigen Fundstücks demaskiert den Täter. Nahezu 20 Jahre lang bleibt ein Mord ungeklärt, bis kriminalistisches Gespür einen Serienmörder entlarvt. Ein Serienmörder erkennt die besondere Bedeutung der symbolischen Handlung eines anderen Mordes.

Auf der Spur des Bösen

Sachbuch, 2010
Ullstein, ISBN: 9783548373256
304 Seiten, €9,99

Ein kaltblütiger Serienmörder. Eine verstümmelte Frauenleiche in einem Plastiksack. Ein erschossener US-Amerikaner im Zug. Kriminalhauptkommissar Axel Petermann ist Deutschlands bekanntester Profiler. Er beschreibt seine schwierigsten Fälle. Dabei gewährt er Einblicke in die Methoden der Profiler und erklärt, was die Spuren am Tatort über die Psyche des Täters verraten. Wahre Geschichten, die unter die Haut gehen.

Veranstaltungen


Axel Petermann: „Der Profiler – Ein Spezialist für ungeklärte Morde berichtet“

Es gibt eine erschreckend hohe Dunkelziffer an ungeklärten Todesfällen. Axel Petermann geht ihnen auf den Grund: Wer hat die junge Frau vor 20 Jahren bestialisch ermordet? Ein Fremder, ein verschmähter Liebhaber, oder war es gar ein Familiendrama? War es die Russenmafia, die den Häftling in seiner Zelle gefoltert und schwer verletzt hat, oder ging es um Streitigkeiten im Drogenmilieu?

Der Bestseller-Autor und ehemalige Bremer Mordermittler Axel Petermann stellt im Ratskeller sein Buch mit interessanten Mordfällen aus seiner Polizeilaufbahn vor


Foto: Stefan Kuntner

Axel Petermann hat als Leiter der Mordkommission in Bremen und stellvertretender Leiter im Kommissariat für Gewaltverbrechen mehr als 1000 Fälle bearbeitet, in denen Menschen eines unnatürlichen Todes starben. Er ist Leiter der Dienststelle „Operative Fallanalyse“ und ständiger Berater des Bremer Tatort. Außerdem lehrt er als Dozent für Kriminalistik.


POESIE IM BREMER RATSKELLER

Unter dem Titel „Poesie im Bremer Ratskeller“ veranstaltet der Landesbetriebssportverband Bremen e.V. eine interessante Literaturserie im Bacchuskeller des Bremer Ratskellers. Schon Wilhelm Hauff und Heinrich Heine tranken und träumten im Bremer Ratskeller, dort, wo Schriftsteller auch im Jahr 2018 aus ihren Werken vortragen werden.

Veranstalter:
Landesbetriebssportverband Bremen e.V.
Volkmannstraße 12
28201 Bremen
Telefon 0421/55 50 21

Kartenvorverkauf:
Nordwest-Ticket beim WESER-KURIER, Telefon 0421/36 36 36,
im Bremer Ratskeller und beim LBSV Bremen unter
Telefon 0421/55 50 21
Kartenpreis: 15,– Euro

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 07.10.2018
11:00

Ort
Bremer Ratskeller

Kategorie(n)