Alexa Stein

Foto: Jörg Klampäckel

Zu Gast bei der Prime Time Crime Time 2018

Alexa Stein wurde 1966 in Nürnberg geboren. Nach dem Abitur siedelte sie der Liebe wegen nach Bremen um und schloss dort ein Studium der Betriebswirtschaft an der Fachhochschule ab. Seit 2000 lebt sie mit Mann und drei Katzen in einem kleinen Dorf in der Nähe von Bremen. Sie schreibt seit 1997 Kurzgeschichten, später kamen Romane hinzu. 2003 trat sie den Mörderischen Schwestern (damals noch „Sisters in Crime“) bei und entdeckte dort ihre Leidenschaft für Krimis. 2008 debütierte sie mit dem Kriminalroman „Kronus‘ Kinder“. Ebenfalls in diesem Jahr gründete sie das Autorenforum Bremen und trat der ehrenwerten Gesellschaft des Syndikats bei. Von 2011 bis 2015 war Alexa Stein Organisatorin des Bremer Krimifestivals „PrimeTime – Crime Time“.

http://www.alexa-stein.de/


Bücher

Unheimlich Hamburg: Schauergeschichten von der Elbe

2016
Carl Schünemann Verlag, Bremen, ISBN: 978-3944552934
240 Seiten, €14,90

Schaurig-schöne Gruselgeschichten aus Hamburg: Alexa Stein hat die unheilvollsten Sagen und Legenden der Hansestadt aus der Elbe gefischt und in unheimliche Kurzgeschichten verwandelt.

Wenn nachts der Nebel aus den Kanälen der Stadt aufsteigt, eine einsame Möwe heiser kreischt und die Turmuhr des Michels zur Geisterstunde schlägt, dann sind sie nicht fern: die Geister und Monster, die übernatürlichen Wesen und untoten Piraten, der Teufel und der Tod …
Alexa Stein hat Hamburgs unheimlichste Legenden und Sagen aus den Tiefen der Vergangenheit hervorgeholt und lässt sie in 11 schaurig-schönen Geschichten voller Gänsehaut-Momente wieder auferstehen. Ein Gruselspaß vor hanseatischer Kulisse!

Am Ende der Schuld

Roman, 2015
Carl Schünemann Verlag, ISBN: 978-3-944552-51-4
224 Seiten, €12,90

Jana ist eine geheimnisvolle Einzelgängerin. Nur stückweise erfährt man mehr von ihr. Und da ist noch Jochen, ein Teehändler aus Schwachhausen, der mit seiner Tochter Maren alleine lebt, diese beinahe abgöttisch liebt und nichts auf sie kommen lässt. Jana beobachtet Jochen heimlich, nach und nach dringt sie immer mehr in sein Leben ein. Irgendetwas aus der Vergangenheit scheint die beiden zu verbinden. Bei einem Geigen-Kurs freundet sie sich mit Maren an. Was hat Jana vor?

Alexa Stein zieht mit ihrer bildhaften Sprache den Leser hinein in die Gedankenwelt von Jana und Jochen, deren Leben so unterschiedlich zu sein scheinen, doch eng miteinander verwoben sind.

Gänsehaut und kaltes Grausen - Bremens abgründige Geschichten

Gruselgeschichten, 2013
Schünemann Verlag, Bremen, ISBN: 978-3944552026
232 Seiten, €14,90

Wer einen Blick in die bremischen Volkssagen vergangener Jahrhunderte wirft, den überkommt es ganz schnell das kalte Grausen! Mord und Totschlag, Geister, unerklärliche Geschehnisse und unheilvolle Omen.
Alexa Stein hat 15 unheimliche Sagen ausgewählt und diese schauderhaft schön neu erzählt. Von früher bis heute sind so kurze Geschichten über die Abgründe des menschlichen und mystischen Seins entstanden. Ein schwarzes Büchlein voll feinem Grusel, in dem sich Fakt und Fiktion gekonnt vermischen Gänsehaut garantiert.Krimiautorin Alexa Stein, Meisterin des feinen Grusels, hat sich Bremens dunkler Seite zugewandt und aus Volkssagen, Legenden und geschichtlichen Begebenheiten 15 mehr oder weniger wahre Geschichten ausgewählt und diese schauderhaft schön neu erzählt. Dabei gelingt es ihr Fakt und Fiktion gekonnt zu vermischen.
Ungeklärte Mordfälle und übersinnliche Begebenheiten werden zum kleinen Horrortrip durch die abgründige Vergangenheit der Hansestadt. Mörder, Hexen, Geister und Zeitreisende tummeln sich in den rabenschwarzen Geschichten der Bremer Autorin und garantieren Gänsehaut und kaltes Grausen.

Bremen und umzu. 66 Lieblingsplätze und 11 Restaurants.

Reiseführer, 2012
Gmeiner Verlag, ISBN: 978-3-8392-1253-0
192 Seiten, €14,90

gemeinsam mit Hans-Jürgen Rusch

Das Märchen „Die Bremer Stadtmusikanten“ ist wohl jedem ein Begriff. In dem Kulturführer „Bremen und umzu. 66 Lieblingsplätze und 11 Restaurants“ lassen die Autoren Hans-Jürgen Rusch und Alexa Stein die Leserinnen und Leser auf den Spuren dieser berühmten Märchenfiguren wandeln. Dabei zeigen sie, wo es in der alten Kaufmannsstadt die schönsten Parks, die beeindruckendsten historischen Stätten oder die spannendsten Events zu erleben gibt. Und sie verraten, wo es sich in Bremen und Umgebung richtig gut speisen lässt.

Im Morden was Neues

23 Kurzkrimis, 2009
Wellhöfer Verlag, ISBN: 978-3-939540-33-5
224 Seiten, €11,90

Dachten auch Sie, der Norden sei eine leicht unterkühlte und hanseatisch zurückhaltende Region? Dann sollten Sie den Norden von seiner mörderischen Seite kennenlernen. Flaches, von Deichen gesäumtes Land, die stürmische Nord- und Ostsee, alte Hansestädte wie Bremen oder Hamburg, das Ammerland mit seiner inspirierenden Weite, die Messestadt Hannover … alles Orte, die wie geschaffen sind für die Aktivitäten der Mörderischen Schwestern.

Kronus Kinder

Roman, 2008
Sieben-Verlag, Marburg, ISBN: 978-3940235299
188 Seiten, €14,90

In der Familiendynastie Kronus ist nicht alles wie es scheint. Susan Andretti findet das schnell heraus, als sie von ihrer Firma mit einem Softwareprojekt im Hause Kronus beauftragt wird. Als der Enkel des Großindustriellen entführt wird, werden schlimme Erinnerungen in Susan wach. Trotz ihres eigenen Traumas macht sie sich daran, Nachforschungen anzustellen, denn die Familie möchte den Entführungsfall ohne die Mithilfe der Polizei selbst abwickeln. Widersprüche tun sich auf, menschliche Abgründe. Susan gerät in den Sog der Macht, in die traumatisierte Welt reicher Firmenerben, in der Geld, Ansehen und Tradition eine größere Rolle spielen, als Liebe und Vertrauen.

Katzensch(w)ätzchen

Katzengeschichten, 2008
Schmöker Verlag, Garbsen, ISBN: 978-3-939883-14-2
168 Seiten, €11,90

Hrsg. von Dagmar Seidel-Raschke

Katzengeschichten und mehr, mit einem Grußwort von Per Mertesacker. Darunter auch „Nachts“ von Alexa Stein.
Mit diesem Buch wird die Arbeit des Tierschutzvereins Hannover und Umgebung e.V. unterstützt.

Mord-Life-Crisis

Anthologie, 2007
Lerato-Verlag, Oschersleben, ISBN: 978-3-938882-63-4
180 Seiten, €9,95

Hrsg. von: Ursula Schmidt-Spreer / Anne Hassel / Helmut Stauder

In dieser wunderbar bösen und sehr vergnüglichen Anthologie „Mord-Life-Crisis“ haben die drei Herausgeber Ursula Schmid-Spreer, Anne Hassel und Helmut Stauder spannende und originelle Kriminalgeschichten vereint, darunter „Kartoffelernte“ von Alexa Stein.

Veranstaltungen

Lade Karte ...

Buchpremiere: Bremer Schulhausroman

Man braucht kein Abitur um Autor zu werden: Mit regelmäßigen Schreibaufgaben der Krimiautorin Alexa Stein (Schreib-Coach an der Oberschule In den Sandwehen) und Slam-Poet Bas Böttcher (Autor in der Oberschule Schaumburger Straße) konnten Schülerinnen und Schüler beim Projekt „Bremer Schulhausroman“ ih erstes eigenes Buch verfassen, das Anfang Juni im Schünemann Verlag in Bremen erscheint. Weder die soziale Herkunft noch gute Deutschnoten spielen eine Rolle – wichtig ist allein das gemeinsame Bemühen um eine „gute Story“.

Oberschule In den Sandwehen

An diesem Abend lesen beide Schulklassen erstmals vor öffentlichem Publikum.


Eröffnung: Schirmherrin Alexia Sieling
Support: Bas Böttcher und Alexa Stein
Beatbox: MaZn

Moderation: Lydia Dimitrow


Oberschule Schaumburger Straße

Beim Schulhausroman entwickeln Schülerinnen und Schüler in Zusammenarbeit mit renommierten Autoren eine eigene Geschichte und eigene literarische Figuren. Die Initiative „Schulhausroman“ startete 2005 in der Schweiz. In Deutschland wird das kreative Sprachförderprojekt nur in Bremen und Hamburg realisiert – jeweils mit großem Erfolg. Erst 2016 wurde dem Projekt der Bundespreis für modellhafte Kooperationen von Kultur und Schule in der Kategorie „Teilhabe“ an den „Bremer Schulhausroman“ verliehen. Federführend umgesetzt wird das Projekt vom Literaturhaus Bremen.


>> mehr unter:
www.schulhausroman-bremen.de


Wir danken unseren Partnern: Stiftung Gib Bildung eine Chance, Hockemeyer Stiftung, Karin und Uwe Hollweg Stiftung, Beirat Blumenthal, Beirat Mitte, Wilhelm-Kaisen-Bürgerhilfe, Carl Schünemann Verlag, Bremer Literaturstiftung und Stadtbibliothek Bremen.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 12.06.2018
18:00

Ort
Stadtbibliothek Bremen - Zentralbibliothek

Kategorie(n)

Lade Karte ...

Alexa Stein, René Paul Niemann & Mirjam Phillips: „Der Tod feiert mit“

Alexa Stein, René Paul Niemann und Mirjam Phillips lesen auf Einladung der Initiative Kulturraum im Ortsamt Horn-Lehe ihre spannenden Geschichten aus der Anthologie „Der Tod feiert mit“.

In Norddeutschland werden die Feste gefeiert, wie sie fallen – und manchmal fallen sie tief! Dass es bei Familienfeiern zu Katastrophen kommen kann, hat jeder schon erlebt. Auch bei Festen und Bräuchen reicht Freund Hein so manch einem seine knöchrige Hand zum Tanz. Nur wer plietsch ist, kann am Ende noch gerade stehen. Die drei Bremer Krimiautoren erzählen ihre schrägen, spannenden und schaurigen Geschichten mit viel Lokalkolorit und schwarzem Humor.

Nach vielen Jahren im Ausland ist Mirjam Phillips nach Bremen zurückgekehrt und  unterrichtet seither Englisch und Spanisch an einem Gymnasium. Sie schreibt Kurzkrimis und ist Herausgeberin zweier Krimi-Anthologien. 2013 wurde sie für den NordMord-Award nominiert. 2016 / 2017 war sie Gastdozentin für Kreatives Schreiben an der Universität Bremen. Die Autorin leitet die Regionalgruppe Nordwest der „Mörderischen Schwestern“.

Foto: Jörg Klampäckel

Die erfolgreiche Krimiautorin Alexa Stein ist dort ebenfalls Mitglied, war Gastdozentin für kreatives Schreiben an der Universität Bremen. Von 2011 bis 2015 war Alexa Stein Organisatorin des Bremer Krimifestivals „PrimeTime – Crime Time“.  Für die Arbeit an ihrem Roman „Am Ende der Schuld“ bekam sie ein Stipendium des Literaturkontos Bremen. Mit einer Bremer Schülergruppe arbeitete sie zuletzt an dem Projekt „Bremer Schulhausroman“. Das Ergebnis erschien im Juni im Schünemann Verlag.

Der gebürtige Bremer René Paul Niemann studierte Romanistik und Kulturwissenschaft und arbeitet an einem Bremer Museum. Er ist seit mehreren Jahren als Krimiautor tätig und lässt sich zu seinen gruseligen Geschichten am liebsten in einer Waller Kirche inspirieren. Zuletzt erschien von ihm „Geschichten aus dem Bremer Westen“ in der Edition Temmen.


Der Eintritt kostet 6 Euro.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 14.09.2018
19:30

Ort
Ortsamt Horn-Lehe

Kategorie(n)

Lade Karte ...

Jürgen Alberts & Gäste: „Ali‘s Krimi-Club“

„Ali‘s Krimi-Club“ ist eine rasante Krimi-Show von und mit dem Bremer Autor Jürgen Alberts – eine bunte Mischung aus Autorenlesungen, Talk-Show und Krimi-Quiz. Bei Jürgen Alberts zu Gast sind diesmal Marita Alberts, Lore Kleinert, Mirjam Philipps, Alexa Stein, Axel Stiehler von der Buchhandlung Logbuch sowie Holger Wittschen. Für die musikalische Unterhaltung sorgen Schauspieler*innen des bremer kriminal theaters.

Jürgen Alberts wurde am 4.8.1946 in Kirchen/Sieg geboren. Nach dem Abitur (1966) Studium (Germanistik, Politik,Geschichte) in Tübingen und Bremen. Promotion über die BILD-Zeitung (1972). Freier Mitarbeiter von WDR und ZDF. Jürgen Alberts lebt als Schriftsteller zusammen mit seiner Frau Marita in Bremen. Seit 1987 Mitglied im Syndikat, der Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur; Organisator der Krimifestivals PRIME TIME CRIME TIME (seit 1997) und MORDEN IM NORDEN (seit 2006); Spiritus rector der Literarischen Asservatenkammer, der ersten deutschen Krimibibliothek in Bremen. Lehraufträge für creative writing im In- und Ausland.


Eintritt: 15,00 €, ermäßigt 12,00 € oder Vorverkauf unter Telefon 0421 / 16 69 17 58 und bei Nordwest-Ticket unter www.nordwest-ticket.de oder per Telefon 0421 / 36 36 36, www.bremer-kriminal-theater.de

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 23.09.2018
18:00

Ort
bremer kriminal theater

Kategorie(n)