Schluss mit der Deutschenfeindlichkeit!, Erzählungen 2012

Vom 25.08.2016 in

Herausgegeben von Nicol Ljubic

Siebzehn deutsche Schriftsteller erzählen von ihren Erfahrungen in einem Land, das sie Heimat nennen. Sie heißen Ljubic, Bánk, Müller, Gorelik, Barbetta oder Özdogan. Sie sind Deutsche, aber man nennt sie „Deutsche mit Migrationshintergrund“. Hier äußern sie sich zur Debatte über Heimat, Herkunft und ihre Identität. Ein Plädoyer für einen neuen Blick auf das, was uns fremd erscheint.