Mother’s Day – Song of a Sad Mother

Vom 04.10.2018 in

Maria-Maria hatte sich von ihrer dominanten Mutter lange vor ihrem physischen Tod losgerissen, oder zumindest hatte sie das gedacht. Weder die grausamen Peitschenhiebe der Mutter, noch ihre schneidende Kritik hatten sie davon abhalten können, die Werte und Ideale zurückzuweisen, die die autoritären und zur kommunistischen Partei linientreuen Eltern immer so in Ehren gehalten hatten. Zu deren unaussprechlicher Bestürzung setzte sie ihre künstlerischen Talente nicht dazu ein, Ceauşescus Modell des „neuen Menschen“ darzustellen. Ganz im Gegenteil, sie schwelgte regelrecht darin, eben nicht perfekt zu sein, und brach zu einer Reise der Selbstfindung auf, um zu entdecken, was es bedeutet, ein eigenständiges „Ich“ zu sein, das nicht dadurch definiert wird, die Tochter ihrer Mutter oder die Mutter einer eigenen Tochter zu sein.