Good Morning, Boys and Girls, Theaterstücke, 2013

Vom 03.02.2014 in

Es sind zentrale Fragen um unser Dasein, die die Ausnahme-Poetin Juli Zeh als Dramatikerin auf die Bühne bringt. GOOD MORNING, BOYS AND GIRLS versammelt vier erfolgreiche Theaterstücke, in denen es um Identität und Individualität im Zeitalter maximaler Effizienz und digitaler Vernetzung geht, um Fremdbestimmung durch Medien, Wirtschaft und Politik.
Wo verläuft die Grenze zwischen Sicherheit und Unfreiheit, staatlicher Fürsorge und Überwachung? Demokratie und Rechtsstaat verkehren sich ins Groteske: Ein Kaktus wird zum Terrorverdächtigen, die Justiz zum Kannibalismus-System. Der Versuch, in einer »Karaoke-Welt« Authentizität zu erlangen, mündet in einen Amoklauf.