Gesammelte Gedichte, 2013

Vom 27.09.2013 in

»Die Bewohnerin eines glücklichen Landes« nannte die FAZ die Lyrikerin Ulla Hahn einmal, weil »sie das Gewöhnliche meidet, das die Phantasie erstickt«.

In dieses »glückliche Land« führt uns dieser Band, der ihre Gedichte aus den vergangenen vier Jahrzehnten versammelt, ergänzt durch neue, bisher unveröffentlichte Texte. Die Melodien von Ulla Hahns Versen verfügen über unverwechselbare, eigenwillige Töne; ihre Rhythmen klingen lange nach in den Ohren begeisterter Leserinnen und Leser. Im offenen Spiel neuer und überlieferter Formen findet sie Worte für Liebe und Verzweiflung, Erinnern und Vergessen, Geschichte und Gegenwart.
Die großen, ihre Lyrik bestimmenden Themen sind geblieben; der Blick der Dichterin ist weiter geworden, gelassener und freier zugleich. Vierzig Jahre Liebes- und Lebenslyrik, die bleibt.