Ausschreibung der Lyrikzeitschrift „Poesiealbum neu“

Die Nummer 23 des Magazins Poesiealbum neu soll im Frühjahr 2017 erscheinen. Ihr Thema: „Resonanzen. Wirkung der Wissenschaft“. Für interessierte SchreiberInnen mit einem Faible für Science die perfekte Gelegenheit, um mit ihrer szientistischen Lyrik in die Öffentlichkeit zu treten.poesiealbum-neu-in-familie-229x400

Wann:
Bis zum 30. November 2016 (Poststempel) schreibt die Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik e.V. gemeinsam mit der Universität Bremen, Fachbereich Sprach- und Literaturwissenschaften, im gesamten deutschsprachigen Raum wettbewerblich die Beteiligung am Themenheft „Wirkung der Wissenschaft“ (Arbeitstitel „Resonanzen“) mit Gedichten und Notaten in deutscher Sprache aus.

Was:
Eingesandt werden können bis zu 3 bislang unveröffentlichte Gedichte und/oder Notate zu Thematiken, Perspektiven und Risiken moderner Naturwissenschaft. Willkommen sind auch Gedichte und Kurztexte, die ethischen Fragen der naturwissenschaftlichen Forschung nachgehen. Gewollt ist auch die Auseinandersetzung mit Denkweisen der Naturwissenschaften und mit Lebensentwürfen von Naturwissenschaftlerinnen und Naturwissenschaftlern. Darzustellen wäre ebenso das Zurechtfinden in technisch-naturwissenschaftlich veränderten Umwelten, die faszinatorische und katastrophische Dimension naturwissenschaftlichen Fortschritts sowie die Diskrepanz zwischen Sinnbedürfnis und technischer Zurichtung von Welt. Um möglichst viele Einsendungen einbeziehen zu können, ist die Länge der Texte auf jeweils 35 Zeilen (inkl. Leerzeilen, Titel und Verfassername) begrenzt.

Wo:
Die Zusendung auf dem Postweg ist an die Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik zu richten: Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik, Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig.poesialalbum-neu-kein-marmor-230x400

Wichtig: Jeden Text bitte 3-fach einsenden und jeweils mit Angabe des Autorennamen versehen. Zusätzlich ist den Gedichten die persönlich unterzeichnete Erlaubnis zum kostenfreien Abdruck beizulegen. Fehlt diese, kann die Einsendung keine Berücksichtigung finden. Desweiteren wird jede/r Einsender/in um eine Kurzvita in folgender Reihenfolge gebeten: Name, Vorname, Geburtsjahr, Geburtsort, Lebensort, Ausbildung, Beruf, literarische bzw. wissenschaftliche Profession, ggf. Mitgliedschaft/en in Autorenvereinigung/en und/oder wissenschaftlichen Gremien; Angabe von Anschrift, Telefonnummer und E-Mailadresse.


Nach der Drucklegung im Februar 2017 werden auf der Website www.lyrikgesellschaft.de die Namen der Autorinnen und Autoren der Nr. 23 des „Poesiealbum neu“ bekannt gegeben. Jede/r Autor/in erhält ein Freiexemplar zugesandt und bekommt darüber hinaus die Möglichkeit, weitere Exemplare mit Autorenrabatt zu kaufen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.